30. April
Captain Asshole Record Release Show @ Backstage

The Captain is back! Und wie! Denn es gibt 12 (in Worten ZWÖLF) neue Songs der Münchner Punkrocker von Captain Asshole. „Sucessfully not giving up“ heißt das zweite Album der Band mit dem wohl einprägsamsten Namen der ganzen Münchner Musik-Szene. Der Titel der am 15. April erscheinenden Platte könnte auch das inoffizielle Motto diverser Live-Venues sein, die die entbehrungsreichen Pandemie-Jahre überdauert haben. 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4wE2glvRgcQ

 

Auch Captain Asshole hatte mit ausgefallen Konzerten zu kämpfen. Jetzt ist der größte Covid-Struggle aber hoffentlich mal überstanden, denn die Vier scharen schon mit den Hufen, die Songs ihres neuen Albums während der Release-Show endlich zum Besten geben zu können. Schließlich liegen die Studio-Aufnahmen für „Sucessfully not giving up“ auch schon wieder ein Jahr zurück. Captain Asshole selbst beschreiben ihren Longplayer Numero zwo, der über SBÄM Records erscheint, als Hommage an das Leben, an die Träumer und an das Kind in uns allen. Dass sich die Band damit wirklich die aller größte Mühe gegeben hat, verdeutlichen schon allein die vier bereits vorab veröffentlichten Singles voller catchy Riffs und Zeilen, die im Kopf bleiben. Plus: Es gibt zu jedem Song ein sehenswertes Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JpnwtqSa_Xs

 

Unterstützung bekommen Captain Asshole im Backstage von den punkigen Heavy-Poppern von Lester und den rotzig-frechen Dankeschatz. By the way alles Münchner. Die Release-Show von Captain Asshole ist damit quasi ein Pflichttermin für sämtliche Punkrock-Fans der Landeshauptstadt. Und damit ein Hoch auf alle, die trotz der beschissenen vergangenen zwei Jahre „sucessfully not giving up“ haben. Oder so. 

Captain Asshole > Facebook > Instagram // 30. April // Backstage Club // Support: Lester & Dankeschatz / Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr // VVK: 13,60 Euro