16. November
curt präsentiert: Built to spill

Nachdem die Brett Nelson und Scott Plouf die Band verlassen haben, saß der Schock erst mal tief in den Knochen. Es hätte das Ende von Built to spill bedeuten können. Frontman Doug Martsch fand schnell Ersatzleute und legt das neue, achte Album Untethered Moon vor. Zur vollsten Zufriedenheit des ganzen Bandgefüges. „Ich hatte immer das Gefühl, dass etwas Magisches entsteht“, erinnert sich Martsch an die Studioarabeit.

Das neue Album ist in solider Indie-Rock-Built-to-spill-Manie mit hinreissenden Melodien, etwas nach außen gekehrter – mit vielen Soli hier und da.

“When we get together and pick up our instruments, I always believe that something magical is going to happen. And it often does, but it’s a magic that maybe only we can feel, in the moment, and doesn’t necessarily translate to tape or to other people. So we keep messing with it until it feels like real music to us. The songs evolve over a long period of time through trial and error. There’s a lot of ideas that don’t go anywhere, and it’s just a matter of leaving them out and including the things that work.”

Das Konzert kann nur gut werden!

Support: Disco Doom >> Bandcamp

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!

curt präsentiert Built to spill >> Homepage // 16. November // Muffatwerk Ampere // Beginn: 20.30 uhr // Tickets: 20 Euro zzgl. VVK-Gebühren


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.