20. Mai
curt präsentiert: Built To Spill @ Kammerspiele

Zum 20-jährigen Jubiläum des phänomalen Indierock-Albums Keep it like a secret sind Built To Spill um den symphatischen Erkundelehrer-lookalike Doug Martsch für 5 Konzerte in Deutschland, insgesamt umfasst die Tour 80 Konzerte.

Der Erfolg und Wertschätzung, die diesem Album zugetragen wird, wäre wohl keinem der Musiker damals in den Sinn gekommen, haben sie doch zur Produktion dieses vierten Albums (VÖ: 2. Februar 1999 via Warner Bros. Records.) eine Woche lang jeden Tag im Seattle-Studio einfach mal vor sich hingejammt – erst am Ende wurde, unter Mastermind, Sänger, Gitarristen und Keyboarder Martschs Verwurstung der liebsten Passagen, aus der Session ein ganzes Album methodisch zusammengetragen. Hintergrund für diese recht unkonventionelle Umsetzung ist dem damals ausgebrannten Doug Martsch geschuldet, der sich bei der Produktion des Vorgängeralbums Perfect From Now On total verausgabt hatte und somit entschied, dieses Mal mit der Langatmigkeit zu brechen und schnellere, prägnante Songs aufzunehmen. Daher das Konzept des Zusammenschnipselns. Masterpiece fertig.

 

Seit der Gründung der Band 1992 in Boise, Idaho, wechselte die Band die Besetzung wie Unterhosen. Last man standing: Doug Martsch. Bis heute Frontmann der Band, bei dem seine Einflüsse wie Neil Young, Pavement oder J. Masics (Dinosaur Jr) unschwer von der Hand zu weisen sind. Fabelhafte Texte, Offbeat-Melodien zum Niederknien.

Nach Lambchop und Yo La Tango steht nun der Besuch der Independent Music-Legende ins Haus der Münchner Kammerspiele an. Wir freuen uns auf das Jubiläumskonzert des Albums am 20. Mai und nehmen 2 x 2 Leute mit: Schreibt uns eine Mail an ichwillgewinnen@curt.de mit Betreff Built To Spill und seid damit automatisch im Lostopf dabei. Wir ziehen die Gewinner ein paar Tage vor der Show. Viel Glück!


curt präsentiert: Built To Spill > Homepage // 20. Mai in den Münchner Kammerspielen // Beginn: 21 Uhr // VVK: 25 Euro zzgl Gebühren


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.