Gehört: Brother Grimm – On Flatland, On Sand

Wenn aus Bruder Grimm die Brüder Grimm werden! Brother Grimm hat sich vermehrt. Musikalisch auf jeden Fall. Gab sich Dennis Grimm in der Vergangenheit gerne ein wenig gesellschaftsscheu, kantig und grimmig hat er für sein neues Album einen dezenten Wandel eingeläutet. Auf den Fotos im Booklet sind die Blicke immer noch ernst und der Bart ist struppig aber das Setting der Bilder ist bunt und rummelig. Ein Hemd, welches ins Auge sticht gehört auch zum neuen Auftritt. Weil das aber kein Modecasting ist, mach ich jetzt und hier den Schwenk zur Musik.

Auf seinen beiden ersten Scheiben war Brother Grimm so eine Art experimentelles Einmann-Blues-Orchester zwischen Cave und Bowie mit einer Prise Neubauten. Eine Gitarre, seine Stimme, ein paar ausgesuchte Effektgeräte und den Rest erledigt mit monolithischer Ruhe, Gelassenheit und Seele. Für On Flatland, On Sand hat sich der Berliner Verstärkung ins Chimney Top Roof Recording Studio geholt. Produzent Tenboi Levinson (Hodja) spielt Bass und Synthesizer, Charlie Paschen (Coogans Bluff) steuert einige der Drumtracks bei. Mads Myhne spielt Posaune beim Song Chicories And Crown Antlers, Justin Moses Gunn ein Daumenklavier. Für den ganzen Rest sorgt Dennis selber.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Qu04VPoS-wk

 

Die neuen Möglichkeiten, die sich im Spannungsfeld eines Bandgefüges ergeben lotet Brother Grimm sachte aus. Der Sound ist nach wie vor sehr reduziert, dunkel und bluesbasiert. Aber es gibt Tupfer, Risse, Exkursionen in Richtung Rock. Die Dynamik und das Wechselspiel zwischen den ganz wenigen Tönen eines Einzelnen und der Kraft und Lautstärke einer Band sorgen für überraschende Eruptionen. Brother Grimm bleibt trotz allem immer irgendwo dazwischen. Im Diffusen, so ungreifbar wie die Melancholie nun mal ist. Dabei wunderbar charismatisch, voller Kraft und Eindringlichkeit. Ach ja Bruder, das Lächeln steht dir gut!

Brother Grimm – On Flatland, On Sand // Noisolution // VÖ. 08.11.2019 // > Homepage