23. März
Brian Marquis @ Kyeso

One man, one voice, one guitar. Brian Marquis ist ehemaliges Mitglied der Post-Hardcoreler Therefore I Am. Heute ist er solo als Singer-Songwriter unterwegs. Zunächst hebt ihn das wenig hervor aus dem Meer der vielen Künstler mit ähnlichem Werdegang. Schaut man genauer in seine Vita, stellt man fest, dass er durch seine Tätigkeit als Produzent viel für die Entwicklung eben jener Szene beigetragen hat. Als Gründer der Acoustic Basement Stage der Vans Warped Tour und des UK & US Ablegers der Acoustic Basement Tour spielt Brian Marquis eine wichtige Rolle für die Slowdowner aus der Abteilung Hardcore.

Nun kommt er zum ersten Mal mit seiner Gitarre für eine ausgedehnte Tour nach Europa. Im Gepäck die Songs seines starken Debütalbums Blood & Spirtis sowie ein paar Coversongs, mit denen er sich vor seinen Helden der 90er verneigt. In München klemmt er sich am 23. März auf der kleinen Bühne des Kyeso hinters Mikro. Einen familiäreren Rahmen kann man kaum wählen.

Ideal für die ruhigen und gefühlvollen Songs von Blood & Spirits, einem Album mit persönlichen und poetischen Texten, catchy Melodien und dynamischen Songs. Auch ohne high amplification erzeugt Brian mit seinen Kumpels, die ihn im Studio unter die Arme geholfen haben, gut Druck und sorgt für die eine oder andere Überraschung. Es gibt lautstarke Sing-alongs zu hören genauso wie düstere und emotionale Geschichten. Eine Liebeserklärung an seine Heimatstadt Boston darf natürlich auch nicht fehlen. Man hört förmlich die raue, ehrliche und leidenschaftliche Art, die hier in jedem Song mitschwingt.


Brian Marquis >> Homepage // Live: 23. März im KYESO, Candidplatz 9 >> Homepage