Gehört: Brandt Brauer Frick – Echo

Drei Jahre sind seit der letzten Plattenaufnahme von Brandt Brauer Frick verstrichen. Nun schicken sich Daniel Brandt, Jan Brauer und Paul Frick an, mit ihrem fünften Album Echo ein kleines Resümee ihrer bisherigen Karriere zu ziehen. Seit zehn Jahren bewegt sich die Gruppe kunstfertig an den musikalischen Schnittstellen von moderner Klassik und elektronischer Tanzmusik. Ihr Ansatz war und ist, die Produktionstechniken des Techno mit den Arrangements der neuen Klassik zu verbinden. Loopmaster und Groovebox treffen Streicherensemble. Mit den Kompositionen auf Echo möchten die drei, nach latenten Ausflügen zum Funk oder Post-Punk, wieder zurück zu ihrem organischen Minimal-Sound der Anfangstage.

„Wir wollten zu dem zurückkehren, womit wir damals angefangen haben, nur haben wir in den letzten Jahren einiges dazugelernt und unser Instrumentarium erweitert. Als wir damals loslegten, hatten wir nur ein Mikrofon und ein kaputtes Klavier“, lässt Daniel Brandt zum neuen Album wissen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=U7g4yO36ehg&feature=youtu.be

 

Und obwohl sich die beiden gegensätzlichen Musikansätze auf Künstlerebene schon lange miteinander verbandeln, tun sich die Hörer hier und da immer noch schwer. Dem einen ist der Sound zu steril, die anderen haben Angst vor Jazzgedudel. Da können Brandt Brauer Frick Abhilfe schaffen und für Zufriedenheit in beiden Lagern sorgen. Sie spielen organisch, eher kühl und vornehm zurückgenommen. Durch Perkussion und Geschwindigkeit versetzen sie die Stimmung in Trance und werden abstrakt in ihren Beats und Melodien. Der Hedonismus der Clubs trifft die Distinguiertheit des Kulturbetriebs und beide verleben eine gute Zeit miteinander. Mit Echo kehren die Berliner Musiker einerseits zu ihren Anfängen zurück, andererseits lassen sie die gemachten Erfahrungen der Vergangenheit geschickt einfließen und präsentieren sich neu gedacht, neu verdrahtet und mit neuer Energie und Leben gefüllt.


Brandt Brauer Frick – Echo // Because / Caroline // VÖ: 07.06.2019  > Homepage