26. September
Bolt Thrower im Backstage

„In a world of compromise … some don’t!”

Neun Jahre nach ihrer letzten regulären Studioscheibe und acht lange Jahre nach ihrer letzten zusammenhängenden Tour durch Deutschland kommt die britische Death Metal Institution endlich wieder aufs Festland, um alles niederzuwalzen, was sich ihnen in den Weg stellt. Simpel, eingängig und brachial – treffender lässt sich der Sound des Genreflaggschiffs aus Coventry nicht beschreiben.

Seit mehr als einem viertel Jahrhundert steht das Quintett für einen kompromisslosen und ehrlichen Death Metal Sound, der absolut unvergleichlich ist. Was Slayer für den Thrash Metal sind, liefern Bolt Thrower für ihre extreme Sparte. Tonnenschwere Riffs, ein schleppendes Tempo und Karl Willetts furchteinflößendes Gebrüll – hier ist niemand auf Gefangene aus. Denn auch 2014 gilt: „In Battle There Is No Law“.

Eine neue Scheibe? Fehlanzeige! „Those Once Loyal“ aus dem Jahr 2005 haben die Fünf selber als ihr ultimatives Meisterwerk gekürt, was zu toppen verdammt schwer sein würde. Und da Bolt Thrower seit je her zu ihrem Wort stehen, lassen sie lieber die Finger von neuen Songs als Halbgares auf ihre Fans loszulassen. Richtig so, wie viele trostlose und uninspirierte Veröffentlichungen verstopfen sie Regale, nur weil die Bands nicht wissen, wann es genug ist. Nicht so Bolt Thrower, die ihren Do It Yourself-Spirit über all die Jahre nicht verloren haben. John Peel wusste genau was er tat, als der die Band in ganz jungen Jahren mehrmals zu seinen legendären Sessions ins Studio einlud. Die Engländer machen nur das, hinter dem sie zu 100% stehen und deshalb versprechen die Konzerte auch, das Metal Highlight des Jahres zu werden.

Um die ganze Sache noch einen Tick attraktiver zu machen, haben Bolt Thrower eine absolute Death Metal Legende eingeladen, sie auf dieser Tour zu begleiten. Morgoth aus Meschede, eine der wenigen deutschen Vertreter, die zu Hochzeiten auch international einen guten Ruf genossen, machen Ernst mit ihrem Comeback. Nach vereinzelten Festivalauftritten in den letzten Jahren kündigt die Band für 2015 eine neue Scheibe an. Besser als mit einer Tour kann man sich nicht auf die Zeit im Studio vorbereiten. Vielleicht werden ja bei den Konzerten neue Songs zu hören sein, was die Spannung nur noch steigen lässt.

Abgerundet wird das Package in München durch die US-Deather von Incantation, die ihr 2014er Album „Dirges Of Elysium“ promoten.

>> Bolt Thrower

Text: David Eisert