Bloodgroup im Feierwerk

Und wieder beglückt uns die Vulkaninsel Island mit heißem Sound. Das Quartett Bloodgroup gibt sich am 22. April im Feierwerk/Orangehouse die Ehre und als Freunde guten Electropops kündigt curt das Konzert nur zu gerne an.

Mit etwas mehr als 300.000 Einwohnern bringt Island geradezu eine Schwemme an herausragenden Musikern hervor. Nach dem Auftritt der Pop-Twens von Retro Stefson in München folgt nun mit Bloodgroup eine Band, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2006 ihrem ganz eigenen Sound widmen, den sie selbst als „dark, moody and danceable electronic pop music“ beschreiben.

Und sie haben Erfolg. Bereits ihr Debüt „Sticky Situation“ schlägt in der Heimat gehörig ein. Knackige Beats, mitreißendes Tempo, elektronische Spielereien und die herausragende Stimme der charismatischen Frontfrau Sunna Margrét Tórisdóttir – das Ergebnis kann sich einfach bestens hören lassen.

2009 gibt’s dann das Nachfolgealbum „Dry Land“, zunächst allerdings nur in Island. Er wird mit dem Independent Award „Kraumur“ prämiert, die Auszeichnung für Islands beste Alben. Mit „Tracing Echoes“ (2013, AdP Records/Sugarcane Recordings) folgt nun Nummer 3 und wir dürfen gespannt sein. Eines allerdings ist sicher: Bloodgroup hat gehörig Livepower und wird im Feierwerk für Feierstimmung sorgen.

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden per E-Mail informiert.

 

 


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.