28. April
Blind Guardian & Orphaned Land im Zenith

Alle Freunde des symphonischen Melodic-Metals streichen sich dieses Datum dick rot im Kalender an.

Blind Guardian, die Krefelder Könige orchestraler Arrangements und hymnenhafter Harmonien, geben sich am 28. April im Münchner Zenith die Ehre. Zusammen mit ihren Fans zelebrieren sie dann ihr Hochamt in Sachen Fantasy, Speed und Bombast. Mit im Gepäck haben die Jungs ihre mittlerweile zehnte Studioscheibe „Beyond The Red Mirror“, deren Songs der treuen Anhängerschar an dem Abend um die Ohren geballert werden.

Auf dem Album schlagen Blind Guardian gekonnt den Bogen zwischen dem Gestern und Morgen und setzen da an, wo sie vor 20 Jahren den Protagonisten ihres zeitlosten Meisterwerks „Imaginations From The Other Side“ zuletzt erscheinen ließen. Mag die Platte ein wenig zu opulent produziert ausgefallen sein, live sind Blind Guardian immer noch hundert Prozent True und Metal. Lasst euch an dem Abend entführen in die Welt hinter dem Spiegel, dort wo Fabelwesen warten und Abenteuer zu bestehen sind. Mitsingen ausdrücklich erwünscht!

Spannung verspricht auch die Support-Band Orphaned Land aus Israel. Seit fast 25 Jahren im Geschäft spielt die Band einen Stil, der Death- und Doom-Metal-Elemente mit orientalischen Folk-Klängen vermischt. Neben dem im Metal üblichen Handwerkszeug Gitarre, Bass und Schlagzeug kommen orientalische Instrumente sowie Gesänge oder Chöre aus dem Nahen Osten zum Einsatz. Grenzen aller Art gibt es, wenn überhaupt, nur im Kopf.

Die Gewinner unserer Kartenverlosung sind gezogen und informiert!


Blind Guardian & Orphaned Land // 28. APRIL // 20 UHR // Zenith // VVK 35,50 zzgl. Gebühren