curt war da: Billy Idol @ Tollwood

Billy gehört zu jener seltenen Generation von Musikern, die innerhalb von wenigen Jahren erfolgreich von seinen rohen Punk-Tagen mit der Generation X zu einem vollendeten Pop-Star avancieren konnten. Nur wenige Künstler dieser Ära schafften es, diesen Übergang so zu gestalten, dass ihre künstlerische Integrität beibehalten wurde.

Auf seiner „Idol Live! 2018“-Tour durch Europa machte er am 3. Juli Halt in der Musikarena auf dem Tollwood München und bewies mit einem eineinhalbstündigen Auftritt die wahre Ausdauer eines Performers, der die Halle zum Kochen und die Fans zum Johlen, Tanzen und Singen brachte. Billy Idol – ein Mann, ein Mythos, eine Legende! Weitere Höhepunkte der Show waren „King Rocker“, Songs aus seinem früheren Generation-X-Punk-Repertoire und hypnotisierende Klassiker wie „White Wedding“ und „Flesh For Fantasy“.

BillyIdol_ClaudiaSteinle
BillyIdol_ClaudiaSteinle
BillyIdol_ClaudiaSteinle
BillyIdol_ClaudiaSteinle
Steve Stevens spielte ein paar ausgedehnte Intros zu den Songs sowie ein komplettes Gitarrensolo-Medley zu einem beeindruckenden musikalischen Intermezzo von Led Zeppelins „Stairway To Heaven“. „Eyes Without A Face“ brachte Gänsehaut ins Publikum. 
Billy begeisterte seine Fans bis zum Ende und hat sein rotzfreches Rockerimage bis heute beibehalten. Wer hätte auch etwas anderes erwartet?


Bericht und Fotos: Claudia Steinle > Homepage > Facebook