Gehört: Big Skies – „Never Going Home“

Nein, sie gehen nicht heim. Ein Glück! Es gibt auch keinen Grund dafür. Läuft ja alles super. Seit die drei Engländer Jim Cubitt, Jack Wharton und Adam Neal nach Berlin übergesiedelt sind, seit sie den Kanadier Alex Cumming kennengelernt haben und die Band Big Skies gegründet haben, läuft eben alles super.

Da machen sie entspannte, psychedelische Musik zum Sofakluntschen und spielen live so heftig tanzbar, dass der Saal bebt und hüpft. Da haben sie keinen reichen Papa im Hintergrund und produzieren trotzdem ein ganzes Album, das sich gewaschen hat. Kein Grund heimzugehen.

Big Skies Never Going Home Rezension curt München

Sorglos im Glück gewissermaßen. Klingt nach häppy päppy Eierkuchen.

Ist aber fast schon im buddhistischen Sinne eine Frage der Betrachtung. Denn andere hätten es sicher so nicht gepackt. Wer sonst wäre in einer Nacht- und Nebelaktion aus dem Londoner Nebel davongerannt und hätte sich in dem winterlichen und saukalten Nachtnebel von Berlin niedergelassen? Ohne Geld und sprachlos im Feindesland. Und dann noch heftiger: Das Album „Never Going Home“ in der Zielgeraden, schneidet sich Alex, der Schlagzeuger, bei einem Unfall eine Sehne an der Hand durch. Hand unbeweglich. Nix mehr Schlagzeug. So geht kein sorgloses Glück, eher griechisches Drama.

Aber statt sich in teutonischem Selbstmitleid zu wälzen, statt alle und alles zu beschuldigen, bleibt der Engländer bekanntlich cool. Der Kanadier doppelt. Wikingerhaft macht er weiter. Klar, unschön die Verzögerung durch Physiotherapien und ärztliche Maßnahmen. Die Fans ungeduldig, weil keine Konzerte. Wir Deutschen jammern, der kanadische Wikinger beißt sich durch. Und es klappt: Das Album „Never Going Home“ erscheint am 7. November.

Durchgehend psychedelischer Britpop. Durchgehend ins Ohr und Gemüt gehende Melodien. Neu zwar, aber nicht ungewohnt. Wer auf Harmonie steht und sich nicht dringend selbst zerfleischen muss, dem seien die Big Skies angeraten. Fliegen ist doch schöner als graben. Das Album kann man sich unterwegs bei Nacht und Nebel, ob in München oder in Berlin, anhören und sich schon mal vorfreuen aufs nächste Konzert.


BIG SKIES – NEVER GOING HOME // Label/Vertrieb: Half Human Half Robot/Zebralution // VÖ: 07.11.2014