Gehört: The Beauty Of Gemina – Minor Sun

Zum 10-jährigen Jubiläum gönnen die Schweizer Dark Wave-Ikonen The Beauty Of Gemina sich und euch ein neues Album. 13 Songs, 12 davon aus der Feder von Mastermind und Multiinstrumentalist Michael Sele. Komplettiert werden die 66 Minuten durch einen Coversong. The Beauty Of Gemina erweisen hier dem 2012 verstorbenen Songwriter und Texas-Blueser Saylor White die Ehre und spielen eine atmosphärische Version seiner Komposition Crossroads. Hier lohnt sich auch die Recherche im Netz nach dem eher unbekannten Original um zu vergleichen, wie die Band das sehr reduzierte Stück hier interpretiert.

Reduktion ist ansonsten ja nur bedingt Thema der Eidgenossen. New und Dark Wave, Postpunk, Gothic, Pop und Ambient Sounds sind die Zutaten für das Soundelixier auf dem mittlerweile achten Longplayer der Band, die spätestens jetzt aus dem Status des Geheimtipps herausgewachsen ist. Bei aller genreüblichen Schwermut webt Michael Sele geschickt leicht und luftige Popelemente in seine Songs. Ab und zu wechselt er zwischen klarem und leicht nuschelndem Gesang, was jedem Song eine eigene Magie verpasst. Opulent und entgegen dem kostenoptimierten Zeitgeist ist auch die Aufmachung der CD. Der Digipack besticht durch zwei geschmackvolle Booklets und ein stimmungsvolles Artwork.

Kein Jubiläum ohne Konzerte. Am 09.Oktober kommt die Band nach München und beschließt in der heimeligen Atmosphäre des Backstage Clubs den Deutschlandteil ihre Tour. Wenn das mal keine passende Gelegenheit ist, um stimmungsvoll in den Herbst zu starten.

The Beauty Of Gemina – Minor Sun // Ambulance/Tbog/Artist Ms / Alive // VÖ: 02.09.2016
Homepage >> Homepage // Livetermin: 9. Oktober im Backstage