Beady Eye
im Backstage

THE SECOND BITE OF THE APPLE – Beady Eye beißt am 5. Juli zum zweiten Mal in München zu. Dann können sich Oasis-Nostalgiker und Freunde von schiefen Frisuren im Backstage-Werk von den unbestrittenen Live-Fähigkeiten der fünf Briten überzeugen.

Wenn es darum ging, im verstaubten Britpop-Himmel die Fahnen hochzuhalten, so gelang das nach den 90er-Jahren nur noch Oasis, den Göttern des Attitude-Sounds. Doch seit 2009 ist Oasis Geschichte, und so gründete Liam, der jüngere der Gallagher-Brüder, seine eigene Band „Beady Eye“, mit der er 2011 das Debütalbum „Different Gear, Still Speeding“ herausbrachte.

Beady Eye Liam Gallagher
Natürlich ist der Sprung von Oasis zu Beady Eye nicht weit, was natürlich viel an den einzigartigen Frontman-Skills von Liam Gallagher liegt. Und auch drei Ex-Oasis-Mitglieder tragen dazu bei, das man das zu hören bekommt, was man auch erwartet.

Und doch ist der Beady-Eye-Sound experimenteller, offener, ja sogar psychedelischer als Oasis je waren. Anfang Juni ist nun auch ihr zweites Album „BE“ erschienen.

TEXT: Christian Anzenberger


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.