30. März
Asaf Avidan @ Backstage

Asaf Avidan is back on stage!

Die absolut unverwechselbare Stimme des israelischen Folk-Rock-Sängers ist wohl fast jedem ein Begriff und umfasst ganze 4 Oktaven. Er wechselt scheinbar mühelos zwischen tiefen Lagen und Falsett und wird deshalb oft mit Größen wie Janis Joplin oder Robert Plant verglichen. Doch nicht nur das macht ihn besonders: Er ist ein Exzentriker, ein Selbstdarsteller, eine absolute Ausnahmeerscheinung. Er liebt das Extreme und versteht es, das Publikum mit seiner Leidenschaft und Intensität in seinen Bann zu ziehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qJ1HgpWAP6g
Inspiriert von der heimischen Plattensammlung seiner Eltern setzte sich Asaf schon früh in seiner Kindheit mit Größen wie Bob Dylan, Leonard Cohen, Nirvana oder Jimi Hendrix auseinander. Während seines Wehrdienstes gewann Musik für ihn dann enorm an Bedeutung: Wann immer er sich einsam fühlte, komponierte er auf der Gitarre erste Songs und nutzte die Musik als Ventil für seine Emotionen. Ihm wird das Zitat zugeschrieben: „Singen muss weh tun“. Nur wenn er seine Stimme an die Schmerzgrenze treibt, so sagt er, könne er seine Gefühle glaubhaft ausdrücken.
Exzentrischer Goldjunge auf Erfolgskurs

Bekannt wurde Asaf 2008 durch sein Debütalbum The Reckoning. In seiner Heimat Israel ließ der Goldstatus nicht lange auf sich warten. Hierzulande hat wohl der Remix „One Day“ des Berliner DJs Wankelmut dem Album einen Extrakick in Sachen Popularität gegeben. Bald nach dessen Veröffentlichung stieg die Bekanntheit von Asaf Avidan & The Mojos jedenfalls enorm und die Band bespielte europaweit viele große Hallen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JlMbB7lodnQ

 

Momentan ist Asaf Avidan solo unterwegs. Mit seinem aktuellen Album Anagnorisis kommt er im Frühling endlich wieder für acht Konzerte nach Deutschland. Glücklicherweise auch zu uns nach München! Den Teaser zur Tour gibt es hier.


Asaf Avidan > Homepage // 30. März 2022 // Backstage // Beginn 20 Uhr // VVK 40,55 Euro

Foto: OJOZ / Quelle: PGM

 


About Petra Kirzenberger

view all posts

Seit 2010 als Redakteurin und Lithografin bei curt. Schwerpunkte Kabarett und Theater, Fotokunst, Yoga, München – und alles was rot-weiß-rot ist.