20. Mai
ARCHITEKT im Feierwerk

Bielefed ist nicht gerade das, was man als „Nabel der Welt“ bezeichnet. Manch einer behauptet gar, dass es Bielefeld gar nicht gibt. Eine Kindheit in Bielefeld bietet also vielleicht nicht gerade ideale Voraussetzungen, um in der ganzen Republik als Künstler berühmt zu werden. Und irgendwie hat der 1980 in Bielefeld geborene diesen Ruhm auch noch nicht erreicht. In der Szene, seit Jahren ein Begriff, ist der Rapper leider außerhalb der Hiphop-Kreise kaum Bekanntkeit erlangt.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und der talentierte Künstler arbeitet seit vielen Jahren konsequent daran, dass der Durchbruch gelingt. Meileinsteine auf diesem Weg raus aus der Nische, waren zum Beispiel der Umzug ins Hiphop-Mekka Hamburg, wo er vor zehn Jahren sein Debütalbum Richtfest veröffentlichte. Im Jahr 2008 folgte ein weiteres Studioalbum und der Künstler, der auch als MC Zuhälter auftritt, erregte durch diverse Videos auch in den Hiphop-Gemeiden der deutschsprachigen Nachbarländer Aufmerksamkeit.

Wem der Name Architekt noch kein Begriff ist, dem empfehlen wir dieses Video, in dem der Künstler ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert

Und natürlich gibt es auch genug Musikvideos, die erahnen lassen, warum ihn manche Hiphop-Kenner sogar mit einer Legende wie Eminem vergleichen. Natürlich kann man ihn einfach auch mal live auf der Bühne erleben, um sich von seinen ehrlichen Lyrics überzeugen zu lassen. Vom Titel seiner aktuellen Tour, sollte man sich nicht abschrecken lassen, dieser kommt – mit „Tour 2015“ in etwa so uninspiriert daher, wie der Titel des aktuellen Albums „HITS 2015“

Dass zumindest Architekt selbst die Hoffnung auf eine große Bekanntheit und das ganz große Geld nicht aufgibt und vor allem mit eben diesem letzten Album sehr zufrieden ist, zeigt dieses Zitat: Bei meinem neuen Album habe ich alles genau so gemacht, wie ich es will, sodass ich es von allen Alben auf der Welt am liebsten höre. Mein großer Traum ist es, dass jeder Mensch auf der Erde ein Mp3 bestellt, und ich meiner Tochter und mir ein Schloss bauen kann.

Außerdem beweist das Kind der Achtziger auch, dass ihm durchaus bewusst ist, dass man heutzutage dieses Ziel nicht mehr durch Plattenverkäufe erreicht. Digitales muss es sein. Oder eben live.

>> Homepage von Architekt


Architekt // Dray Durch // 20. Mai// 20 Uhr // Kranhalle Feierwerk // VVK 12 Euro zzgl. Gebühren

 


About Christian Gretz

view all posts

Jahrgang 1980, geboren und aufgewachsen im Allgäu. Nach dem BWL-Studium erster Job in München in einer Marketingagentur mit ausschließlich spanischen Kunden, die unwillig waren, Englisch zu reden – letztlich der Grund dafür, dass er heute fließend Spanisch spricht. Den Projektmanagerjob nach sieben Jahren an den Nagel gehängt, gegen einen Rucksack getauscht und den Globus umrundet. Seit Sommer 2011 wieder zurück (in der curt-Redaktion und) im geliebten München und damit beschäftigt, das selbstgegründete Stadtführungsunternehmen „ui muenchen“ (www.ui-muenchen.de) zum Erfolg zu führen. Mit jeder Menge Liebe für – und detaillierten Infos über – die schönste Stadt weit und breit. Nicht nur für Touristen. Auch für Münchner!