22. Dezember
Antilopen Gang @ Muffathalle

Im Oktober 2014 veröffentlichte die Antilopengang das Lied “Beate Zschäpe hört U2” und traf damit den Nerv der Zeit. Der Song setzt sich sarkastisch mit der beängstigenden gesellschaftlichen Tendenzen wie dem Extremismus der Mitte und dem Wiedererstarken des Rechtsextremismus in Deutschland auseinander.

Zwei Jahre, viele gewonnene Preise und Rechtsstreitigkeiten und über hundert Konzerte später erschien im Januar das dritte Album der Jungs aus Düsseldorf und Aachen.

Leider haben sich die gesellschaftlichen und politischen Themen, die die Nachrichten dominieren, seit dem Erscheinen des ersten Albums “Aversion” nicht zum Besseren verändert. Genügend Stoff also, den Koljah, Panik Panzer und Danger Dan zu einem neuen gelungenen Gesamtkunstwerk voller humorvoller politischer Anspielungen verarbeiten konnten. Ein Kunstwerk, mit dem die Fassungslosigkeit über all das, was inzwischen Alltag geworden zu sein scheint, einem Schmunzeln weichen kann und man gleichzeitig wachgerüttelt wird, damit man diesen Alltag nicht einfach so hinnimmt, sondern sich dagegen ausspricht. Somit ist auch der Titel von Album und Tour perfekt gewählt: Anarchie und Alltag

Und als wäre das nicht schon Grund genug, sich zu freuen, haben die drei Jungs aus Düsseldorf und Aachen zwölf Punkrockversionen alter Lieder als Bonusalbum unter dem Namen Atombombe auf Deutschland veröffentlicht, zusammen mit einem Who-is-Who der deutschen Punkrock-Szene.


Antilopen Gang Anarchie und Alltag Tour 2017 > Homepage // 22.12.2017 // 20.30 Uhr // Muffathalle // VVK: 20 Euro zzgl. Gebühren


About Christian Gretz

view all posts

Jahrgang 1980, geboren und aufgewachsen im Allgäu. Nach dem BWL-Studium erster Job in München in einer Marketingagentur mit ausschließlich spanischen Kunden, die unwillig waren, Englisch zu reden – letztlich der Grund dafür, dass er heute fließend Spanisch spricht. Den Projektmanagerjob nach sieben Jahren an den Nagel gehängt, gegen einen Rucksack getauscht und den Globus umrundet. Seit Sommer 2011 wieder zurück (in der curt-Redaktion und) im geliebten München und damit beschäftigt, das selbstgegründete Stadtführungsunternehmen „ui muenchen“ (www.ui-muenchen.de) zum Erfolg zu führen. Mit jeder Menge Liebe für – und detaillierten Infos über – die schönste Stadt weit und breit. Nicht nur für Touristen. Auch für Münchner!