11. September
curt präsentiert: Amanda Palmer

Amanda Palmer wird den meisten als die charismatische Sängerin der Dresden Dolls bekannt sein. Während sich das Duo aus Boston in den letzten Jahren nur sporadisch aktiv zeigt, sorgt die US-Amerikanerin mit der freizügigen Attitüde dafür, dass ihre Solokarriere in Schwung bleibt. Am 11. September bringt sie die Songs ihres neuen Soloalbums There Will Be No Intermission auf die Bühne der Alten Kongresshalle.

Es gibt eine Menge Künstlerinnen und Künstler und dann gibt es Amanda Palmer, die den Kunstbegriff wie kaum eine Zweite interpretiert. Wie kaum jemand sonst beherrscht sie die Kunst der sensiblen Provokation und zeigt sich dabei ihrem Publikum in all ihrer persönlichen Verletzlichkeit und Emotionalität. Sei es als eine Hälfte der Dresden Dolls oder aufgrund ihrer diversen aufsehenerregenden Soloaktivitäten, in denen sie mal ihren eigenen Tod inszenierte (Who Killed Amanda Palmer) oder kurzerhand Hits von Radiohead auf ihrer Ukulele einspielte (Amanda Palmer Performs the Popular Hits of Radiohead on Her Magical Ukulele) oder einfach nur mit einer Crowdfunding-Kampagne für sich selbst.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Npq_ieGCzes

 

War das 2017 veröffentlichte Album I Can Spin A Rainbow noch eine Gemeinschaftsproduktion mit ihrem nimmermüden musikalischen Jugendhelden Edward Ka-Spel, geht sie auf There Will Be No Intermission wirklich solo zu Werke. Das Album wurde ohne die Hilfe des Grand Theft Orchestra aufgenommen und präsentiert Amanda Palmer mit viel getragenem Klavier und mit leichter, zerbrechlicher Stimme. Der Prozess der zwischen Theatre Is Evil und eben There Will Be No Intermission lag, war gezeichnet durch sieben lange Jahre voller Arbeit, voll intensiven Gefühlen, diversen Ups and Downs und vor allem Herzschmerz. Amanda ‘Fucking’ Palmer, wie sie sich liebevoll auch nennt, ist eine großartige Sängerin, Musikerin, Feministin, Person, die ihr Leben in allen Facetten offen vor sich herträgt und in ihre Songs verpackt, sie ist eine Frau, die etwas zu sagen hat und das auch tut, die schlau ist und eine Rampensau vor dem Herrn.

Wer unsere 3 x 2 Gästelistenplätze absahnen will, schreibt ein freizügige E-Mail an willhaben@curt.de mit Betreff Amanda Palmer. Wir drücken die Daumen.


curt präsentiert: Amanda Palmer // 11. September 2019 // Alte Kongresshalle // Einlass: 19:30 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr // VVK: ab 49,25 € + Gebühren  > Homepage

Photocredit: Kahn and Selesnick