12. Juni
All my friends are assholes – Punkrock Show

Jeder, wirklich jeder, hat diesen einen Freund: irgendwie nervig, extrem anstrengend und benimmt sich immer daneben. Ein richtiges Arschloch halt. Scheiße ist es nur, wenn alle Freunde so drauf sind. Na ja, man kann sich seine Freunde halt nicht aussuchen. Oder war es die Familie? Scheißegal, meist gibt es mit dem Deppenhaufen halt doch was zu lachen! Auch wenn man sich dafür schämt.

Wer sich schon immer gefragt hat, wie die musikalische Vertonung dieser Sorte „Freunde“ wohl klingt, ist am 12. Juni in der Glockenbachwerkstatt goldrichtig. Spoiler: Das Ganze wird verdammt punkrocklastig.

Neben den beiden Münchner Musikkapellen Dollars for Deadbeats (west-coast styled Punkrock) und Captain Asshole (Pop Punk/Punkrock) wird es mit den Kanadiern von Lost Love sogar international. Das Quartett aus Montreal hat bereits mit Millencolin, PUP und The Suicide Machines die Bühne geteilt. Ende Mai hauen sie ihr drittes Album raus – es gibt also neue Songs zu hören, wenn sie zur Stippvisite in good old Germany vorbeischauen. Ein Anlass, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Also, nehmt die Arschlöcher in eurem Leben mit, gönnt euch ein leckeres Bierchen und zieht euch die Bands rein. 8 Euro, die nicht besser investiert sein könnten!


Captain Asshole + Dollars for Deadbeats + Lost Love // 12. Juni // Einlass 19.30 // Glockenbachwerkstatt // Eintritt 8 Euro