29. April
curt präsentiert: MØ

Das Konzert ist wegen Krankheit abgesagt! Tickets behalten ihre Gültigkeit. Ersatztermin folgt.

Hier hört ihr mal eine unvergessliche Stimme. Die packt und dringt durch. Wenn man sich die dazugehörige Frau ansieht, schaut man gleich zweimal hin, denn ihr Gesicht ist unvergesslich. Die starke Stimme gehört zu einem streitbaren Mädchen, das die renitente Nachbarstochter sein könnte. Der Style – freches Understatement. Die Gestik – unbehauen. Und live offenbar umwerfend. Dennoch passt alles zusammen: die Stimme, die Musik, die Frau und der Albumtitel „No Mythologies to Follow“. Dass das Non-Fashion-Styling von MØ vermutlich das Styling der Zukunft ist, deutet schon ein Artikel in der Vogue an. Und dass die Musik klasse ist, hat sogar der Guardian geschrieben.

Wer ist sie denn?
MØ ist Karen Marie Ørsted, eine 24-jährige Dänin aus Odense. MØ ist wohl die Abkürzung ihres Namens (Karen mal weggelassen). Dass es sich bei MØ gleichermaßen um das alt-nordische Wort „moer“ für Jungfrau/Maiden handelt, scheint kein Zufall zu sein. „Maiden“ hieß nämlich ihre Debüt-Single. Passt ja.

So jung und unverbraucht, wie wirkt, ist auch ihr Werden. Seit Ende 2012 startet sie durch, hat Preise gewonnen, mit Acicii gesungen, Singles, Fernsehauftritte …. Sogar die Spice Girls hat sie gecovert. In Spotify wird sie als Oberhotshot markiert. Auf Twitter, Facebook und Instagram – Hundertausende von Followern. Und nun wird das Album „No Mythologies to Follow“ am 10. März 2014 veröffentlich.

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden gezogen und informiert!

TEXT: Sonja Pawlowa