SAMSTAG, 02.12.2017 / 19.30-22.00 Uhr
Bühnenmärchen mit Musik nach Charles Dickens mit Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl.

Pressetext:

Sie ist – neben der Geschichte von Jesu Geburt – das vermutlich meisterzählte Literatursujet der Adventszeit: Charles Dickens‘ „Eine Weihnachtsgeschichte“. Die sozialkritische Erzählung über den alten Geizhals Ebenezer Scrooge, der am Vorabend des Weihnachtsfests von vier Geistern heimgesucht wird und durch sie seine Menschlichkeit wiederentdeckt, ist ein Klassiker. Für die beiden Schauspieler Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl hat Regisseur und Produzent Martin Mühleis gemeinsam mit dem Komponisten Libor Síma ein musikalisches Bühnenmärchen geschaffen, das in seiner Ästhetik an alte Schwarzweißfilme erinnert und mit Elementen literarischer Revuen spielt. Seit 1991 hat der Bayerische Rundfunk 74 Folgen mit den Münchner Hauptkommissaren Batic und Leitmayr produziert, die von Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl gespielt werden. 2011 wurden die beiden Schauspieler hierfür mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Zeitlos und aktuell erscheint diese 1843 erstmals veröffentlichte Geschichte. Gerade in einer Zeit der Egozentrik betont das Werk von Charles Dickens den Wert der Nächstenliebe und eines empathischen Umgangs miteinander. In der Interpretation von Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl erhält die Erzählung trotz des moralischen Grundtons eine unglaubliche Lebendigkeit. Beiden gelingt es im Zusammenspiel mit der Bühnenmusik, den typischen, skurrilen britischen Humor auf anrührende Weise herauszuarbeiten. Ein ergreifender Abend, der sein Publikum auf das nahende Weihnachtsfest einstimmt.

Gastspiel sagas GmbH, Stuttgart

Inszenierung, Text:Martin Mühleis
Ausstattung:Gudrun Schretzmeier
Musik:Libor Síma

mit Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl
Charlotte Balle, Violine; Lisa Barry, Violine; Dorothea Galler, Viola; Maria Friedrich, Violoncello; Ralf Zeranski, Kontrabass

Freier Verkauf Preise:
€ 48,-/44,-/36,-/27,-/11,-


STADTTHEATER FüRTH






 20160815_Curt