FREITAG, 20.10.2017 / 20.00 Uhr
Unter dem Motto “Poetry Slam & Jazz” treffen die Nürnberger Symphoniker auf den Slampoeten Lars Ruppel, auf den klassischen Pianisten Markus Becker, der seine zweite Heimat im Jazz hat, und auf den Saxofonisten und Klarinettisten Norbert Nagel, Grenzgänger zwischen Klassik, Tango, Jazz und Pop.

Werke:
Johann Sebastian Bach: Badinerie (Arr. Norbert Nagel)
Astor Piazzolla: Libertango
Norbert Nagel: Na.Ni.
… und vieles mehr

Das Wort „Slam“ kennt man aus der Welt des Sports, in der es ein wichtiges Turnier benennt, zum Beispiel den Grand Slam im Tennis. Poetry Slam ist entsprechend ein Dichterwettstreit, ein Vortragswettbewerb irgendwo zwischen Show, Performance und Selbstinszenierung. Ein echtes Wort-Spektakel. Mit Lars Ruppel kommt einer der bekanntesten Slampoeten zu uns – ein „Vollzeitslammer“ mit einer Sprachvirtuosität und einem Sprachwitz wie einst Heinz Erhardt, nur ohne Krawatte. Zur „Slam-Jam-Session“ mit den Nürnberger Symphonikern trifft Lars Ruppel auf alte Bekannte: auf Markus Becker, den klassischen Pianisten, der seine zweite Heimat im Jazz hat, und auf Norbert Nagel, den Saxofonisten und Klarinettisten, unterwegs als souveräner Grenzgänger zwischen Klassik, Tango, Jazz und Pop.

Solisten 
Lars Ruppel, Poetry Slam
Markus Becker, Klavier
Norbert Nagel, Klarinette, Saxofon & Leitung

weiterer Termin dieses Konzerts:
Freitag, 20.10.17, 20 Uhr

www.nuernbergersymphoniker.de


MUSIKSAAL IN DER KONGRESSHALLE

Bayernstraße 100
90471 Nürnberg






KARTE

 20160815_Curt