E-BOOK  01.09.-30.09.2016
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Wisst Ihr eigentlich, dass Matthias Egersdörfer in dieser Ausgabe seine 50. Kolumne abgeliefert hat?! Was einst von Egers aus Enttäuschung und Verbitterung begonnen wurde, angetrieben durch den Konsum mehrerer fränkischer Landbiere, wurde zum dauerbrennenden Sonnenscheinchen unter unseren Kolumnen! Und Ihr? Schlechte Laune? Verirrte Winde? Die Prunkvilla von Geröll verschüttet? Die Zuchthengste durch Lavaströme beinlos geworden? Euer Lear Jet kollidiert mit dem eigenen Satelliten? Oder schlicht und einfach nur miese Vibes?  >>
E-BOOK  01.07.-31.08.2016
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Wisst Ihr eigentlich, dass man während der Fußball-EM kein Vorwort zustande bekommt? Und dann macht England auch noch Quatsch und wir müssen zürnen, sinnieren, uns Sorgen machen. Das ist nicht produktiv! Da könnt Ihr alle fragen.
Dann nutze ich die Zeit, um hier ein anderes, ebenfalls sehr ernstes Thema anzusprechen: Mobbing am Arbeitsplatz. Bei uns im curt-Büro! Wir reden hier nicht von unflätigen, kleinen Witzchen unter Kollegen, die man mit einem ordentlichen Schluck kühlem Bier hinunterspülen könnte, um dabei selbst ein bisschen zu grinsen, weil Fäkalhumor immer witzig ist. Nein, wir reden von handfesten Demütigungen, von Beleidigungen weit unter der Gürtellinie.  >>
E-BOOK  01.06.-30.06.2016
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Warum curt keine Tageszeitung ist und nie sein wird.

Es ist noch gar nicht so lange her, noch nicht mal 20 Jahre (ein Wimpernschlag), da überlegten drei Burschen in einer schlimmen Phase der Orientierungslosigkeit, dass sie gerne Verleger wären. Richtige Herausgeber, mit Champagner, schönen Frauen und allem Drum und Dran. „Yellow Press!“, schrie der Eine, „Tageszeitung!“ der Andere. „Viel zu anstrengend!“, erwiderte der Dritte. Man hielt kurz inne, schnaufte ein wenig durch, biss sich ein paar Bierflaschen auf, lehnte sich nach hinten, trank und sinnierte. „Jahreskalender wären gut. Die kommen nur einmal im Jahr raus.“ Man nickte zustimmend, einigte sich aber darauf, dass man mit einer einzigen Arbeit im Jahr nicht schnell genug Millionär werden könne. „Da muss die Schlagzahl schon deutlich erhöht werden, ich schwör!“, klugscheißerte der Eine. „Dann eben ein Monatstitel!“ – „Zehn mal im Jahr muss reichen.“ – „Okay. Stadtmagazin, zehn mal im Jahr. Läuft.“ Alle waren zufrieden. Manchmal muss es eben schnell gehen, wenn es gut werden soll.  >>
E-BOOK  01.05.2016
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

curt gibt es in diesem Monat seit exakt 19 Jahren. Ein Grund zu feiern? Natürlich! Vor allem dann in einem Jahr, beim großen Jubiläum. Im freundlich-ruppigen Hier und Jetzt gilt es vorrangig, sich ständig zu sortieren, sich neu zu erfinden und, ganz wichtig, permanent zu transformieren, natürlich am besten digital. Große Klammer rum: sich neu zu denken, Stichwort „Service Design“ oder so ähnlich. Hauptsache enorme Selbstreflektion, innerer und äußerer Wandel und begrifflich wie äußerlich stark im Startup-Mekka Berlin Valley beheimatet.  >>
E-BOOK  01.04.2016
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Diese Ausgabe ist definitiv ein Vorbote für die Sonne. Und die brauchen wir auch dringend, damit sich die Straßen wieder mit Zweirädern und die Plätze mit leicht bekleideten Menschen beleben. Wir ziehen also schnell die Sommerreifen auf unsere Klappräder und die Ledersandalen über unsere bestrumpften Füße, freuen uns über Bräunungscreme mit Glitzer drin, polieren die Sonnenbrillen und üben vor dem Ballettspiegel lässige Flanierposen: Brille ins Haar, Kragen hochgeschlagen, Pullover über die Schultern gehängt und eine Hand in der Hosentasche. We got the Look! Der muss auch hip und kompatibel sein, denn wir bewegen uns im April auf den Geek-Brettern der Nuernberg Web Week ebenso wie auf den Literaten-Latten von Stuckrad-Barre oder den Pinsel-Planken von Jim Avignon.  >>
E-BOOK  01.03.2016
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Was kann uns der März nur noch bringen? Uli Hoeneß ist wieder auf freiem Fuß. Gutmensch, Musterhäftling, Schönling, 30-Mio-Dreck-am-Stecken-Mann. Soll er doch in curt werben, für den FC Bayern München. Gerne die Rückseite, die bekommt er zum Spezialpreis für 250.000,- und dann soll er mal ein Jahr durchbuchen, der Vogel. Dann gönnen wir uns aber jeden Monat eine hundertseitige Kolumne über den Club und eine Randnotiz für die Fürther ist auch noch drin. Schade, wird vermutlich so nicht passieren. Egal, wir steigen einfach auf und deklassieren die Bayern ganz klassisch auf sportlicher Ebene.  >>
E-BOOK  03.02.2016
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Die erste Ausgabe im neuen Jahr beinhaltet ja häufig einen sogenannten Jahrespoll. Also eine Zusammenfassung des Vorjahres, eine Auswertung, Analyse und so Sachen. Das jetzt akribisch anzugehen wäre nicht unser Ding, aber so aus dem Bauch heraus ein bisschen reflektieren und überlegen, was an 2015 gut oder mies war, das können wir schon auch.  >>
E-BOOK  02.12.2015
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

So eine verrückte Zeit, so ein wildes Jahr, so viele Extreme. Eskalierende Probleme, Flüchtlingszuwanderung, Bomben, Kriege, Boote, Tote. Verwüstung und nicht enden wollendes Leid. Eine menschelnde Kanzlerin, verbal entgleisende, peinliche Politik-Alphatiere, Helfer, Flüchtlinge, Gutmenschen, Dummköpfe, rechte Arschlöcher. Und, zu allem Übel noch dazu: Weber, der Südstadtwolf, ist gar kein Mann, sondern ein Weibchen.  >>
E-BOOK  02.11.2015
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Dartpfeile in Hinterköpfen. Gebrochene Ellen durchs Armdrücken. Ausgekugelte Schultern vom Kickern. Malträtierte Backenzähne und offene Jochbeine durchs Bieröffnen. Durchgewetzte Schuhsohlen vom Tanzen. Vom Leib gerissene Shirts und Hosen. Nicht mehr mit uns, Herrschaften! Ab sofort nicht mehr! Denn bereits im nächsten Monat feiert curt seine 200. Printausgabe für Nürnberg & Co!  >>
E-BOOK  02.10.2015
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Am 28. September waren wir - curt - als Redner beim Creative Monday im Neuen Museum geladen. Anlass: curt im Wandel - 1 Jahr im neuen Format, und seit 4 Jahren im redaktionellen Umbruch. Dieser Umbruch beinhaltet Fotostrecken, Kolumnen, Interviews, Portraits, Koops und allgemein ein neues, gutes, besseres Stadtmagazingefühl von Welt.  >>
E-BOOK  01.09.2015
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

Eigentlich versuchen wir immer, unser Vorwort so zu gestalten, dass in dem seitenfüllenden Text die gesamte emotionale Bandbreite bedient wird, von verklärter Verzücktheit, schenkelklopfendem Gelächter bis zum Grusel. Ihr Leser sollt ja schließlich merken, dass man mit uns Spaß haben kann und wir Euch in die Hotspots des regionalen Entertainments schicken wollen.  >>
VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum e-Book?)

„ ... Und somit schließe ich diesen Text und verabschiede mich mit besten Vorsätzen auch in die Sommerpause. PUNKT.“

Heissa! Das Werk ist vollbracht, der Text ist doch noch fertig geworden. Kein Wunder, der Mann mit dem emotionslosen Gesicht, das von Ohr zu Ohr von einem selbst gestochenen Spinnennetz-Tattoo verziert wird, hatte ordentlich Druck gemacht. Sein Handauflegen und sein heißer Atmen in Nacken verursachen Angstschweiß, Stress und am Ende Panik, das weiß man.  >>
 20140000_Viva Con Agua_bird
 20160701_Nachtbar
 20170402_Rother_Bluestage
 KuKuQ_NoMeansNo
 20170506_Blaue_Nacht
 20170330_ZBau_Alien_Ensemble
 20170406_Broilers