Lokales Bandgeschehen

FREITAG, 1. APRIL 2016

#Bardentreffen, #E-Werk, #Klüpfel, #Konzert, #Musik, #MUZ Club

Da soll mal einer sagen, in der Musikszene Nürnbergs tut sich nix. Neue Alben, Videos & Shows en masse. Und wir haben da auch schon reingehört und behaupten, dass das gut ist. Lest selbst!

BARDENTREFFEN: VOTING
NOCH BIS 14.04.
Ein Bandslot der MUZ Bühne (Lorenzer Platz) auf dem Bardentreffen wird wie jedes Jahr via Voting ermittelt. Zusammen mit einem Unterstützer stellt die Musikzentrale fünf junge Bands aus Bayern in die engere Auswahl und die mittelfränkischen Vertreter Boat Shed Pioneers gefallen uns da schon ziemlich gut mit ihrem countryesken Indiefolk-Song. Aber entscheidet und wählt einfach selbst.
Hier geht’s zum Voting: musikzentrale.com/spardabandvoting

MARS MUSHROOMS: WERDEN 18
FREITAG, 01.04. // MUZ CLUB
Endlich erwachsen. Die Nürnberger Krautrock-Urgesteine, die sogar schon eine Japan-Tournee erleben durften, feiern ihr Jubiläum mit einem Konzertabend im MUZ Club. Und geben bekannt, dass da trotz fortgeschrittenem Alter und Familienzuwachs bei den Bandmitgliedern durchaus noch Bock auf mehr vorhanden ist. Neue Platte, neue Tour - darauf könnt Ihr Euch freuen. Wenn der Buschfunk hier recht behält. Und das behält er. Meistens.
marsmushrooms.de

VALUE: EP-RELEASE
SAMSTAG, 02.04. // MUZ CLUB
Die ziemlich neue Nürnberger Pop-Rock-Combo stellt ihre Debüt-EP im Rahmen eines Release-Konzertes im MUZ Club vor. Wir haben mal bei Facebook geguckt und da unter anderem ein Foto mit der Silbermond-Frontfrau Steffi Kloß gefunden. Und das erste Musikvideo der Band. Das hat auf jeden Fall mal Hand und Fuß. Alles Weitere gibt’s sicherlich beim Konzert zu entdecken, mit von der Partie sind Lucas Hegner und MAEVE als Gastmusiker.
facebook.com/valueofficial

DEAD CITY ROCKETS
SAMSTAG, 09.04. // HANNEMANN
Normal stehen Chris, Basti und Tim auf und für scheppernde Gitarren, fordernden Gesang und die extra Portion Punk-Attitüde. Dass die drei aber durchaus auch leisere Töne anschlagen können, mussten sie schon öfters beweisen, allein schon, damit so manchem Wirt nicht die Bilder von der Wand flogen. Hier stellen sie ihr aktuells Album „The War Is On“ in einer Unplugges-Session vor. Der Eintritt ist übrigens kostenlos.

THE DEHYDRATORS: ROCK THE KIDS BENEFIZ FESTIVAL
FREITAG, 08.04. // ZENTRALCAFÉ
Seit 2012 organisieren die Jungs von The Dehydrators einmal im Jahr einen Konzertabend, dessen Erlös einer Kinder- bzw Jugendeinrichtungen zukommt. Dieses Jahr ist es die Kinderarche in Fürth. Höchstlöbliches Vorhaben, das wir Euch gerne ans Herz legen, zumal es ja auch einen musikalisch unterhaltsamen Abend zu erleben gilt. Der beginnt direkt mit dem befreundeten Duo The Devil‘s Dandy Dogs, bevor die Initiatoren selbst, die auch den ein oder anderen Gastmusiker erwarten, mit ihrem Power-Rock&Roll die Bühne entern. Fürths erste und einzige Pub-Rock-Kapelle The Très Biens beschließt mit Gitarren-Nummern, die man vielleicht kennt, aber in der Form wohl auch noch nicht gehört hat, den Abend mit Mehrwert.
dehydrators.de

SPIRIT OF YOUTH FESTIVAL
FREITAG, 08.04. // E-WERK
Die Musikinitiative Sound of Erlangen hat ihre Lieblingsbands und liebgewonnen Solokünstler der Metropolregion ins E-Werk eingeladen. Gemütlich-familiärer Konzertabend im Wohnzimmer an der Fuchsenwiese sozusagen. Und der ist prall gepackt mit insgesamt sieben Acts von Singer/Songwriter über Indie-Folk bis Rap und punkigen Tönen, allen voran die wunderbaren A Tale Of Golden Keys, Angiz, A.R. Wallace, Boat Shed Pioneers, Brickwater And His Jens Hold Band, The Black Elephant Band und We Brought A Penguin. Damit der Abend unvergesslich bleibt, sorgt die Crew von Funklust (der Zusammenschluss der Unimedien t°fau, Uniradio Unimax und BitExpress, über die wir hier im Heft auf Seite 92 berichten) für die passende mediale Aufbereitung.
soundoferlangen.com

BEKASSINE: LABELNACHT
SAMSTAG, 09.04. // MUZ CLUB
Das Nürnberger Label (u.a. Hannah Grosh, This Love Is Deadly) geht ins vierte Jahr des Bestehens und feiert das mit einem Doppelkonzert. Auf der Bühne stehen die Nürnberger Songwriterin Hanna Sikasa (u.a. Luftlinie 391, Club Flor De Maio) und die Postrocker von A Prouder Grief. Dazwischen, davor und danach darf mit Überraschungen gerechnet werden.
bekassinerecords.de

SINGER/SONGWRITER–SLAM
SAMSTAG, 23.04. // KLÜPFEL
Was vieler Orts mit dem gesprochenen Wort prächtig funktioniert, wird hier für die singende Zunft adaptiert. Praktisch wie in der Art eines Poetry-Slams dürfen zehn Liedermacher ihre schönsten Songs vor Publikum zum Besten geben, um am Ende auf einen per Zuschauervoting bestimmten kleinen Preis zu wetteifern. In erster Linie, wie bei jedem anderem Slam auch, steht aber natürlich der Spaß an der Kunst im Vordergrund.
Mit dabei sind Larissa Nägele, Maila Loli, Agathe Labus, Uli Tsitsos, Chris Hofer, Felix Abel von Parabelflug, Peter In-Laut, Brickwater bzw. Roman Beagle bzw. Markus und Fronk von Sonic Force. Die musikalische Untermalung steuert Olivia Solner bei. Wer sich durch den Abend inspiriert fühlt, kann gleich nach dem Slam die Open Klüpfel Stage für sich einnehmen.
kluepfel.de




Twitter Facebook Google

#Bardentreffen, #E-Werk, #Klüpfel, #Konzert, #Musik, #MUZ Club

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 KuKuQ_NoMeansNo
 20171125_WJ_Barcamp
 20160815_Curt