Puls Festival

FREITAG, 27. NOVEMBER 2015, E-WERK

#Bayerischer Rundfunk, #E-Werk, #Konzert, #Musik

Obwohl der Sommer nun endgültig vorbei ist, werden wir auch dieses Jahr den Winterdepressionen nicht Einzug gewähren. Support für unseren Frohsinn bekommen wir direkt aus München vom BR, der wirklich ausgezeichnete Bands nach franken schickt – und zusätzlich noch sein Orchester.

Wer dachte, die Festivalsaison sei für dieses Jahr bereits gelaufen, hat sich zum Glück getäuscht: Das PULS Festival geht wieder an den Start, um die bayerische Musikfreunde mit den besten Bands aus Bayern, Deutschland und eigentlich der ganzen Welt zu beglücken. Der BR hat mit diesem Fest in den letzten Jahren durch Acts wie den Chrystal Fighters und Claire die musikalische Qualitätsmesslatte hoch angesetzt – was vermutlich auch der Grund war, warum die Karten für die Feierei im Münchner Funkhaus die letzten Male meist innerhalb von 48 Stunden nach Vorverkaufsstart vergriffen waren. Doch da der Musikredaktion von PULS auch das musikalische Wohl Frankens am Herzen liegt, expandiert das Festival wie jedes erfolgreiche Unternehmen jetzt auch ins fränkische „Ausland“: am 27. November nimmt die diesjährige Auswahl der jungen Pop-Szene die Reise nach Erlangen auf sich und präsentiert sich und das Festival erstmals auch dem feinen mittelfränkischen Gehör.

Auf drei Bühnen spielen im E-Werk zum Beispiel die beiden Feuilleton-gehypten Damen von Schnipo Schranke, die laut Bandname nicht nur auf „Schnitzel Pommes rot-weiß“ stehen, sondern auch mit Texten auftrumpfen, die so ehrlich sind, dass es einem fast unangenehm werden könnte. Aber nur fast. Die DeutschRap-Ehre hingegen wird in Zeiten, in denen Bushido den Unterschied zwischen Rap und peinlich immer noch nicht verstanden hat, von Zugezogen Maskulin gerettet, die mit Songs wie „Endlich wieder Krieg“ den Hip-Hop-Zynismus auf die Spitze treiben. Um diesem Genre noch ein bisschen mehr Klasse zu verleihen, bringt das Münchner Rundfunkorchester zusammen mit den vier Stuttgartern von den Orsons schwäbischen Schwung in die fränkische Kiste.

Alle Indiepop-Fans werden unter anderem durch Bands wie Wolf Alice aus London oder den Oracles auf ihre Kosten kommen – deren größter Fan übrigens Pete Doherty ist. Zum zweiten Mal dabei sind Sizarr, die hier 2010 einen ihrer allerersten Auftritte überhaupt hatten. 2015 fahren sie dafür doppelt so groß auf und spielen ihren Elektropop ebenfalls in einem Feature mit dem Rundfunkorchester.

Im Gegensatz zu München sind für die Pop-Party in Erlangen noch Tickets erhältlich! Entweder man investiert 25 Euro in einen musikalischen Freitag Abend, oder man hat Glück und gewinnt sie hier bei der curt-Verlosung. Wer weder Geld noch Glück hat, kann alle Highlights auch am 28. November im Bayerischen Fernsehen von der Couch aus verfolgen. Ist natürlich deutlich uncooler.

PULS FESTIVAL 2015.
Am 27.11. ab 19 Uhr, E-Werk Erlangen. Tickets im VVK: 25 Euro.
www.br.de/puls    

curt verlost 3x2 Tickets. Einfach Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst , Stichwort „PULS Festival“. Einsendeschluss ist der 23.11.2015.




Twitter Facebook Google

#Bayerischer Rundfunk, #E-Werk, #Konzert, #Musik

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 20171231_Staatstheater
 KuKuQ_NoMeansNo
 20171125_WJ_Barcamp
 20160815_Curt