Die Blaue Nacht 2015 - Freiheit

SAMSTAG, 2. MAI 2015, NüRNBERG

#Ausstellung, #Gastronomie, #Kabarett, #Konzert, #Kunst, #Lesung, #Musik, #Nürnberger Altstadt, #Theater

Wie jedes Jahr im Mai verpassen die Kulturschaffenden der Stadt und die Stadt Nürnberg der Innenstadt einen blauen Anstrich. An über 300 Kunststationen interpretieren Musiker, Tänzer, Schauspieler, Kleinkünstler, Museen, Führungen, Performancekünstler und Installationen das Thema "Freiheit".

Wenn am 2. Mai die Dämmerung einbricht, dann geht in der Nürnberger Innenstadt an vielen Orten buntes Licht an: blaue Straßenbeleuchtung und blau illuminierte Gebäude – bis hin zur Burg – verpassen der Stadt in dieser Nacht ein ganz besonderes Ambiente. An über 80 verschiedenen Veranstaltungsorten widmen sich über 300 Kunst- und Kulturaktionen der Farbe Blau und dem Thema Freiheit. Denn genau 70 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges, 25 Jahre nach dem Mauerfall oder auch 25 Jahre nach der Freigabe des Internets für kommerzielle und private Nutzung ist Freiheit an vielen Orten immer noch keine Selbstverständlichkeit.

Um bei diesem riesigen Angebot nicht den Überblick zu verlieren bieten sich verschiedene Strategien an. Zur Orientierung werden Stationen in Altstadt Süd, Altstadt Ost und Altstadt Nord gruppiert. So lassen sich die Orte für die manuelle Routenplanung vorselektieren. Auf der Website kann man sich Touren zusammenstellen, ausdrucken oder speichern und sich dann per Smartphone live und direkt durch die Nacht leiten lassen. Wer es gerne bequemer hat findet im Programmheft oder auf der Website auch vorgeschlagene Routen sortiert nach verschiedenen Kriterien und Vorlieben.  Und zusätzlich zum Programmheft wird es wieder die "Blauen Nachrichten" mit aktuellen Programminformationen geben.

Während die Plätze und Straßen der Altstadt frei zugänglich sind und so auch einige Installationen bei freiem Eintritt betrachten werden können, ist für die meisten Veranstaltungen das Blaue-Nacht-Ticket notwendig. Das Ticket ist erstaunlich günstig und für 14,30 Euro im Vorverkauf, für 16,50 an der Abendkasse zu bekommen. Neben Eintritt gibt es mit dem Ticket auch gratis freie Fahrt im VGN-Gebiet, denn die Karte ist gleichzeitig ein Kombiticket. Damit kann man umsonst und bequem im gesamten VGN-Gebiet am 2. Mai ab 15 Uhr bis um 4 Uhr am 3. Mai zur Blauen Nacht und wieder nach Hause fahren – bei weit über 100.000 erwarteten Besuchern sicher die bessere Alternative zur Anreise als mit dem Auto. Auch aus diesem Grund ist auch der Kartenvorverkauf zu empfehlen.
Kinder bis 12 Jahre haben übrigens freien Eintritt zu allen Stationen der Blauen Nacht, benötigen dann aber eine eigene VGN-Karte. Rund um die Altstadt kann man während der Blauen Nacht mit dem Blaue-Nacht-Ticket an 11 Haltestellen auch einen Bus-Shuttle-Service nutzen.

Kernzeit der meisten Aktionen ist von 19 bis 24 Uhr. Lichtinstallationen und Projektionen beginnen in der Regel erst nach Einbruch der Dunkelheit, können dann dafür aber bis 1 Uhr dauern. Ebenfalls länger ist das After-Blue Night-Clubing bei den Light-Night-Treffs in mehreren Nürnberger Innenstadt-Clubs.

Eine der beeindruckensten Aktionen wird wieder die Illumination der Kaiserburg sein. In diesem Jahr ist der Erlanger Künstler Roger Libesch dafür verantwortlich. Seine Projektion an die Mauer der Kaiserburg trägt den Titel „Blue Bayou“ und erzählt eine Geschichte von Überwachung und Kontrolle (symbolisiert durch eine Drohne über Nürnberg), aber dann auch von der Freiheit, die sich jeder nehmen sollte, um dieser Kontrolle zu entrinnen. Mehr zu Roger Libesch unter rogerlibesch.de.
Die Nürnberger Video- und Installationskünstler Frieder Weiss und Johannes Brendel (Künstlerkollektiv Elektropastete) präsentieren "Lady Liberty's Fackel". Die Flamme der amerikanischen Freiheitsstatue wird am Nürnberger Hauptmarkt entzündet und bringt das Leuchten der Freiheit zum Strahlen. Das KulturDREIeck Lessingstraße, das sind das DB Museum, das Museum für Kommunikation und das Staatstheater Nürnberg, verlängert mit einer Lichtinstallation die Straße der Menschenrechte visuell über den Frauentorgraben in die Lessingstraße hinein und erklärt diese für eine Nacht zur „Straße der Freiheit“. Aussen viel Licht, innen wenig Schatten, denn mit Licht, Theater und Gesang ist in den Gebäuden des KulturDREIeck ein buntes spartenreiches Programm geboten. Die Installation LightCube im Parkhaus Sterntor ist eine begehbare Laserinstallation, die sich scheinbar über Naturgesetze hinweg setzt, indem man Räume betreten kann ohne Türen zu öffnen. Möglich ist dies durch die Architektur mit Mauern aus Laserlicht.

Unter den vielen Kunstaktionen sind auch wieder zwölf Projekte, die von einer mit Fachleuten aus Kunst und Kultur besetzen Jury ausgewählt wurden und am Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb teilnehmen. Insgesamt wurden dafür 165 Bewerbungen aus dem In- und Ausland eingereicht. Die Besucher der Blauen Nacht können aus den 12 Vorschlägen ihren persönlichen Favoriten wählen und so den mit 5.000,- Euro dotierten Publikumspreis mitbestimmen. Die nötigen Wahlkarten liegen aus. Und nicht nur dem Sieger des Wettbewerbs winken Geld, Ruhm und Ehre, denn auch unter allen Teilnehmern des Votings werden attraktive Preise verlost.

DIE BLAUE NACHT "FREIHEIT".
Am 2. Mai 2015 in und um Nürnbergs Innenstadt.
Vorverkauf, Infos und Programm unter
blauenacht.nuernberg.de.

TICKETS:
Vorverkauf: Einzelticket 14,30 Euro, Fünf-Freunde-Ticket 65,- (13,- pro Person), für Inhaber des Nürnberg-Passes 8,30 Euro.
Tages-/Abendkasse: 16,50 Euro
Alle Preise inkl. Gebühren sowie VGN-Fahrberechtigung.

VERLOSUNG:
curt verlost 10 Tickets. Einfach E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst , Betreff “Blaue Nacht 2015”. Einsendeschluss 26.April 2015.




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Gastronomie, #Kabarett, #Konzert, #Kunst, #Lesung, #Musik, #Nürnberger Altstadt, #Theater

Vielleicht auch interessant...

 20171231_Staatstheater
 20140000_Viva Con Agua_bird
 20171125_WJ_Barcamp
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt