Kabarett, Comedy & Co

FREITAG, 1. SEPTEMBER 2017

#Burgtheater, #Comedy, #Gutmann am Dutzendteich, #Heinrich-Lades-Halle, #Kabarett, #Kulturfabrik Roth, #Tommy Yamaha

Die Spaßmacher und Lachkanoniere sind wieder zurück aus der Sommerpause. Was sie an Hochgeistigem, Scharfsinnigem und Künstlerischem aus dem Urlaub mitgebracht haben, das erfahrt ihr genau hier, denn Tommy, unser Schreiberling von curt für Kabarett & Comedy, ist ein kritisches Trüffelschwein. Viel Spaß beim Schenkelklopfen.

RENÉ SYDOW: WARNUNG VOR DEM MUNDE
14.09. + 15.09. // BURGTHEATER
René Sydow, Jahrgang 1980, ist ein kreativer Tausendsassa, mehr noch ein Getriebener in Sachen Kunst. Er schreibt Bücher, führt Regie sowohl an großen Staatstheatern, als auch überaus erfolgreich fürs Kino. Sein Film „Lamento“ aus dem Jahr 2007 überzeugte Kritiker und Publikum gleichermaßen. Als ob das nicht schon genug wäre, schaut er regelmäßig bei Poetry Slams im ganzen Land vorbei und hat mit seinen Kabarettprogrammen seit Jahren großen Erfolg, was die Reihe an renommierten Kabarett-Preisen bestätigt. Wer also Kluges wortgewandt vorgetragen und überaus unterhaltsam in seiner Wirkung erleben möchte, hat im September an zwei aufeinanderfolgenden Tagen die Möglichkeit, dies zu tun.

ALFRED MITTERMEIER: AUSMISTEN
DONNERSTAG, 21.09. // BURGTHEATER
Am 21. September spielt der Bruder Alfred im Burgtheater und am Tag drauf der etwas mainstreamigere Michi in Erlangen ran. Ob die Beiden gemeinsam anreisen ist nicht bekannt, aber wenn, dann wird der Michael sicherlich die Fahrtkosten stemmen. Wir haben dem Alfred etwas mehr Aufmerksamkeit und ein ganzes Interview geschenkt. Nachzulesen hier.

MICHAEL MITTERMEIER: WILD
FREITAG, 22.09. // HEINRICH-LADES-HALLE
Was soll man eigentlich zum Mega-Komödianten-Star Michael Mittermeier noch schreiben? Das Thema seines nicht mehr ganz taufrischen Programms ist die Verwilderung unserer Gesellschaft und Herr Mittermeier will uns Überlebenstaktiken mit auf den Weg geben. Ich hoffe, das Programm hat ein ordentliches Facelift seit 2015 erfahren, denn mit den Überlebenstipps von vor zwei Jahren wird man 2017 nicht mehr allzu weit kommen.

PHILIPP SCHARRENBERG: GERMANISTIK IST HEILBAR
FREITAG, 22.09. // BURGTHEATER
In München leben die Champions, da kann man nix machen. Philipp “Scharri“ Scharrenberg ist im Moment amtierender deutscher Poetry Slam Meister im Einzel. Unglaublich, dass es sowas gibt, und ein derart depperter Wettbewerb wird diesem großartigen Genre auch nicht gerecht. Die Erben Wilhelm Buschs sind im besten Falle Krieger, deren einzige Waffe ihre Zunge samt geschärften Verstand ist.
Philipp Scharrenberger ist derzeit einer der Besten. Diese Fähigkeit sollte ihm auch bei seinem neusten Kabarettprogramm die perfekte Grundlage für einen unterhaltsamen Abend liefern. Ob allerdings Germanistik wirklich heilbar ist, wage ich zu bezweifeln.

WOLFGANG KREBS: DIE WATSCHENBAUM-GALA
SAMSTAG, 23.09. // KULTURFABRIK ROTH
Wolfgang Krebs ist der Meister der Parodie. Kein Zweiter versteht es derart treffend, Politiker verschiedenster Couleur und mittlerweile auch verschiedenstes Geschlechts zu spielen. Seine Art der Überzeichnung, seine Fähigkeit, die Kleinigkeiten aus jeder Persönlichkeit rauszuarbeiten, ist nahezu einzigartig in diesem Geschäft. Ich bin seit jeher ein großer Fan seiner Kunst und wer seine kleinen Gespräche zwischen Ilse Aigner, Markus Söder und Horst Seehofer am Ende einer jeden „quer“-Folge im BR schon einmal gesehen hat, weiß genau, was ich meine. Mein Tipp für einen garantiert amüsanten Abend im September.

EL MAGO MASIN: EL MAGOS TRETBOOT
SONNTAG, 01.10. // GUTMANN AM DUTZENDTEICH  
Was dem Egersdörfer sein Sofa, ist dem Masin sein Tretboot. Eine neue regelmäßige Reihe wird aus der Taufe gehoben. El Mago Masin lädt monatlich in die Wanner Stube am Dutzendteich ein, um dort, zwei Stunden vor dem Tatort, in Wohnzimmeratmosphäre eine Unterhaltungsshow der Extraklasse abzuhalten. Es wird natürlich heiter geplaudert, großartige Gäste geben sich die Klinke in die Hand und das ein oder andere Liedchen wird uns der Barde Masin sicherlich auch zumuten. Eine gute Idee, der einzig die ungewöhnliche Startzeit um 18 Uhr einen Strich durch die Rechnung machen könnte – das sollte sich aber für den Fall der Fälle ändern lassen.

TBC: ALLER UNFUG IST SCHWER
SAMSTAG, 30.09. // ROTE BÜHNE  
Seit 1985 ist das Totale Bamberger Cabaret auf den Kleinkunstbühnen der Republik unterwegs. Die Besetzung wechselte in den Jahren natürlich, was dem Erfolg und der Qualität aber keinen Abbruch tat. Ein Feuerwerk des gepflegten Unfugs wird uns versprochen und eine mehr als 30-jährige Karriere sollte als Beleg für einen anständigen und unterhaltsamen Vortrag des fränkischen Dreiers genügen.

 




Twitter Facebook Google

#Burgtheater, #Comedy, #Gutmann am Dutzendteich, #Heinrich-Lades-Halle, #Kabarett, #Kulturfabrik Roth, #Tommy Yamaha

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt