AKAWABA: 9. Afrika Tage!

7. JULI 2017 - 23. JULI 2017

#Diskussion, #Familie, #Fest, #Film, #Freizeit, #Fürth, #Kultur, #Kunst, #Musik, #Nürnberg, #Workshop

Zum 9. Mal veranstaltet die Nürnberger Initiative für Afrika (NIfA) vom Freitag, den 7. Juli bis Samstag, den 23. Juli die Afrikatage in Nürnberg. Entsprechend dem Titel „AKWABA“, übersetzt „Willkommen“, heißt man alle BürgerInnen und Bürger mit Musik, Vorträgen, Workshops, Diskussionen, Filmen und einem Kunstsalon willkommen, um Kontinent, Länder und Leute kennenzulernen.

Der Kontinent Afrika wird meistens mit den Begriffen Armut, Krankheit, Krieg und Misswirtschaft verbunden. Das ist natürlich nicht unbegründet, dennoch hat sich die Nürnberger Initiative für Afrika NifA zum Ziel gesetzt, auch die positiven Seiten Afrikas sichtbar zu machen: Seine Vielfalt und Vitalität, seine Chancen und Fortschritte auf vielfältigen Gebieten, und seine kulturellen Reichtümer.

Nach der Eröffnung am 7. Juli im Innenhof des Caritas-Pirckheimer-Haus mit traditionellen Rhythmen auf der Oud (Laute) folgt ab 19 Uhr im Saal ein Vortrag und eine Diskussion über die Beziehungen zwischen Afrika und der Europäischen Union und die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

Am Samstag, 8. Juli, wird im Open-Air-Kino im Nürnberger Stadtteilzentrum Desi der Film „Mali Blues“ gezeigt. Ein recht vielfältiges Angebot findet man am Sonntag, 9. Juli, auf dem Afrika-Aktionstag von 14 bis 18 Uhr mit zahlreichen Gruppen und Vereinen in der Villa Leon. Erika Ritz berichtet über die Arbeit für Waisenkinder und Notleidende in Kenia (Di. 11.07., 19-22 Uhr, Caritas-Pirckheimer-Haus). Monica Camara liest über das Permakultur-Projekt Tansania/Kenia (Do. 13.07., 14 Uhr, KunstKulturQuartier), Hawa Mansaray aus ihrem Roman „Malakhim – Engelserwachen“ (Do. 13.07., 19 Uhr, Naturhistorisches Museum Nbg). Der Künstler Emile Habimana (Ruanda) zeigt zusammen mit Monika Adele Camara Gemälde zum Thema „Kunst“ mit Tanzimprovisation, verbunden mit Musik aus Ostafrika und Kinderprogramm am Nachmittag (Sa. 15.07., 14-21:30 Uhr, Vischers Kulturladen).

Auf der Sportanlage Luitpoldhain wird um den AKWABA-Cup gekickt (Sa .15.07., 13-19 Uhr, Anmeldung bis 11.07. unter Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst ). Am Dienstag, den 18. Juli, wird mit Köchin Louisa von 19 bis 22 Uhr im Kulturladen Zeltnerschloss togolesisch gekocht. Negassty Abraha und Marcel Heuer erzählen über ihre Arbeit an einem Schulküchen-Projekt im nordäthiopischen Aksum (Mi. 19.07., 19 Uhr, Caritas-Pirckheimer-Haus). Politologie und Soziologie Erick Morr berichtet in Wort und Film über die Organisation „Talent Search and Empowerment – TSE“ in Tansania, die Kindern und Jugendlichen hilft, eine Ausbildung machen zu können (Fr. 21.07., 19-21 Uhr, Caritas-Pirckheimer-Haus). Zum Abschluss der Afrikatage am Samstag, 22. Juli, ab 20 Uhr spielt die Oromo Music Group in der Villa Leon. Vor dem Konzert präsentieren Catherine Briggs und Jugendliche Kleider aus verschiedenen afrikanischen Ländern. Nach dem Konzert steigt die Afrodisco mit DJ Shaga und Musik aus ganz Ostafrika.

9. AFRIKA TAGE
Von Freitag, 7. Juli bis Samstag, 23. Juli an verschiedenen Orten in Nürnberg und Fürth.
Weitere Infos zum Programm und Orten unter nifa-bayern.de.




Twitter Facebook Google

#Diskussion, #Familie, #Fest, #Film, #Freizeit, #Fürth, #Kultur, #Kunst, #Musik, #Nürnberg, #Workshop

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt