Noch extremer, noch spektakulärer: Red Bull District Ride

1. SEPTEMBER 2017 - 2. SEPTEMBER 2017

#CURT präsentiert, #District Ride, #Familie, #Freizeit, #Hauptmarkt, #Kaiserburg, #Nürnberg, #Red Bull, #Sport

Die Männer mit den geflügelten Kisten sind zurück: Zum fünften mal kommt der Red Bull District Ride in die Nürnberger Altstadt. Beim größten, europäischen Event der Freeride Mountainbike World Tour (FMB) der höchsten Kategorie fliegen wieder alle Top-Rider vom Rathausbalkon über den Hauptmarkt, denn hier gibt es die meisten Punkte, die 84.000 besten Fans, die leckersten Bratwürste und am Ende einen funkelnden Champion.

Ob curt sich erneut erfolgreich am Kampf um die Wildcard für den Local Rider beteiligen wird, steht mit dem dreisten Diebstahl eines Klapprades Marke Victoria aus dem Fuhrpark unserer Sportredaktion durch hinterfotziges Geschmeiß in den Sternen. Muss aber auch nicht sein, denn die Konkurrenz ist wieder mit das Beste, was die Freeride-/Slopestyle-Szene an den Start, respektive in die Luft bringen kann.

Der Kurs, der wieder mit einem irrsinnigen 8-Meter Drop in die Tiefe an der Kaiserburg beginnt und mit einem irrsinnigen 8-Meter hohen und 15-Meter weiten Sprung am Hauptmarkt endet, wird dieses Jahr von der Slopestyle-Legende Martin Söderström, Zweiter bei der vorletzten Ausgabe 2011, dem BMX-Superstar Drew Bezanson und der Mellow Park Crew neu designt. Heißt auch, es wird noch härter, noch höher, noch weiter und noch spektakulärer. Der Track mit insgesamt 15 bis 20 Hindernissen, normal sind 5 bis 10, durch die engen Pflastersteingassen der Altstadt hautnah an den Zuschauern vorbei, ist wieder in fünf Districts eingeteilt, jeder mit seinem eigenen Charakter und Anforderungen an die Fahrer. Nach den Castle Drop District, eine Holzplanke auf der Burgmauer, von der sich die Fahrer 8-Meter in die Tiefe fallen lassen, geht es dieses Mal nicht in die Quarterpipe, dafür aber mit mehr Kurvenhindernissen am Ölberg durch die Untere Schmiedgasse und etwas mehr Schwung hinunter zu zwei Obstacles und Sprung im Upside Down District am Albrecht-Dürer-Platz. Speziell im Four Park District etwas weiter unten am Sebalder Platz mit technisch extrem anspruchsvollen Trickkombinationen, setzt Martin Söderström auf viele Impulse des BMXer Drew Bezanson.

Er selbst plant hier einen weiteren, großen Sprung. Um die Ecke vor dem Alten Rathaus befinden sich die Rider im Street Cannon District. Hier sollen sehr viele Obstacles, an denen man nochmal ordentlich Punkte sammeln oder liegen lassen kann, den Fahrern das Leben so richtig schwer machen, bevor es zum großen Showdown im Big Air District kommt. Per Lift geht es in den 4. Stock des Rathauses, vorbei am Schreibtisch von OB Maly und aus dem Fenster die Rampe hinunter auf die Schanze zum Superman-Seatgrab, Tsunami-Backflip, Twister oder ähnlich spektakulären Flugfiguren. Am Ende gewinnt nicht der Schnellste, sondern der Rider mit dem meisten Mut, den fettesten Tricks und dem besten Style. Als letztes Event der FMB Diamond Series steht am Hauptmarkt auch der Gesamtsieger der Serie fest.

Die drei Deutschen im Teilnehmerfeld sind Nico Scholze, Lukas Knopf und mit einer Wildcard Erik Fedko. Außerdem dabei sind der führender der Weltrangliste Emil Johansson aus Schweden, das 2014er Nürnberger Sturzkindl und amtierender FMB-Worldchampion Nicholi Rogatkin (USA), der zuletzt zweitplatzierte Brett Rheeder (Kanada), der Weltmeister von 2015 Thomas Genon (Belgien), Sam Pilgrim (GBR), Matt Jones (GBR), Anthony Messere (CAN), Logan Peat (CAN), Mehdi Gani (FRA), Tomas Lemoine (FRA), Simon Pagés (FRA), Ryan Nyquist (USA), Reed Boggs (USA), Diego Caverzasi (ITA), Torquato Testa (ITA), Jakub Vencl (CZE).

Los geht es am Freitag Nachmittag mit der Qualifikation für die Finalläufe am Samstag. Ein weiteres Highlight am Freitag Abend ist der Best-Trick-Contest am Hauptmarkt. Unabhängig von der FMB-World-Tour fliegen dann zusätzlich auch einige andere, mutige Dirt Jumper um die Krone des trickreichsten Piloten mit dem meisten Style. Und immer dabei  ist curt, das Fast-Sport-Stadtmagazin von Welt. Unsere Flügel flattern immer!

Solange es trocken bleibt wird an dem Zeitplan wie unten zu lesen festgehalten. Der Notfallplan bei Regen sieht vor, das erstmal der Zeitplan geändert wird, um das Event nicht komplett ins Wasser fallen zu lassen. Evtl. Änderungen geben die Veranstalter zeitnah und aktuell auf ihrem Facebook-Account bekannt.

FREITAG, 1. SEPTEMBER 2017
09:30 - 12:30 Uhr Trainingsläufe
13:30 - 14:30 Uhr Trainingsläufe
14:30 - 16:15 Uhr 1. Qualifikationslauf
16:15 - 18:00 Uhr 2. Qualifikationslauf
18:15 - 19:15 Uhr Best Trick Contest auf dem Hauptmarkt
19:15 - 19:25 Uhr Siegerehrung Best Trick Contes

SAMSTAG, 2. SEPTEMBER 2017
10:00 - 12:00 Uhr Trainingsläufe
13:30 - 15:00 Uhr Trainingsläufe
15:15 - 16:10 Uhr Erster Finallauf
16:15 - 17:10 Uhr Zweiter Finallauf
17:15 - 17:20 Uhr Siegerehrung District Ride
17:20 - 17:25 Uhr Siegerehrung FMB Diamond Series

Seht hier den kompletten Track des Red Bull District Ride 2017 in der 3D-Animation:
www.redbull.com/de-de/die-5-districts-beim-red-bull-district-ride-track-animation


RED BULL DISTRICT RIDE 2017. Präsentiert von curt!
Am 1. und 2. September vor der Nürnberger Kaiserburg bis zum Hauptmarkt.
Der Eintritt ist frei und baldiges Up-Date des Zeitplanes folgt.
Einen Blick darf man auch auf redbull.com werfen.

RED BULL DISTRICT RIDE
Freitag, 01.09.2017 // 16:30-19:00h

ALTSTADT




Twitter Facebook Google

#CURT präsentiert, #District Ride, #Familie, #Freizeit, #Hauptmarkt, #Kaiserburg, #Nürnberg, #Red Bull, #Sport

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 20171125_WJ_Barcamp
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt