Kabarett, Comedy & Co

DONNERSTAG, 1. JUNI 2017

#Comedy, #Comödie Fürth, #Der Gostenhofer Dorfschulze, #E-Werk, #Heinrich-Lades-Halle, #Kabarett, #Kultur, #Kulturfabrik Roth, #Tommy Yamaha

Was sich noch vor der großen Künstlersommerpause an Hochgeistigem, Scharfsinnigem und Künstlerischem tut, das erfahrt ihr genau hier, denn Tommy, unser Schreiberling von curt für Kabarett und Comedy, ist ein kritisches Trüffelschwein. Viel Spaß beim Schenkelklopfen!

STAND-UP SUNDAY: COMEDY IM GOSTENHOFER DORFSCHULZEN
11.06. // GOSTENHOFER DORFSCHULZEN NÜRNBERG
Die erste Ausgabe war fast ausverkauft und nun geht’s weiter: Auch im Juni ist das Programm ausgezeichnet. Der Newcomer-Slot geht an Michi Mauder. Er zeichnet uns das Leben eines 65-jährigen Spießers, gefangen im Körper eines Anfang Zwanzigjährigen. Besser als anders herum, würde ich sagen. Den Headliner-Slot übernimmt unser lieber El Mago Masin. Wer ihn nicht kennt, soll zur Strafe danach googeln. Durch den Abend führt der Berliner Stand-up-Comedian und Moderator Jochen „Der Prangster“ Prang. Ein abermals schickes Programm im noch viel schickeren Dorfschulzen zu Gostenhof.

DER TOD: DEATH COMEDY/HAPPY ENDSTATION
15.06. // COMÖDIE FÜRTH
Der Tod ist auf einer großen, bundesweiten Imagekampagne, um seinen doch eher zweifelhaften Ruf aufzupolieren. Klar, so richtig viele Möglichkeiten, sich von seiner besten Seite zu zeigen, hat der Tod eher selten. Mit piepsiger Stimme versucht er in seinem neuen Programm ein Umdenken einzuleiten. Warum immer so negativ über den Tod reden? Er kann auch lustig und unterhaltsam sein. Wer sich von der komödiantischen Seite des Todes überzeugen lassen will, sollte sich in seine Richtung aufmachen. Sicherlich ist es nur ein Zufall, dass der Sensenmann sich Fürth ausgesucht hat.

COMEDY MIX OPEN AIR
16.06. // E-WERK ERLANGEN
In Nürnberg ist der Comedy-Mix schon in der Sommerpause, in Erlangen wird noch geschuftet. Das Programm im Juni bestreiten Nick Schmid, Michael Mauder und Miriam&Sven. Das Gute an diesem Abend im Hochsommer ist, dass der Comedy Mix im Biergarten des E-Werks stattfindet. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um eine großzügige Hutspende für die schwitzenden Künstler gebeten.

ENISSA AMANI: MAINBLICK
18.06. // HEINRICH-LADES-HALLE ERLANGEN
Ihr Werdegang ist schon erstaunlich. Enissa Amani ist 1985 mit ihren Eltern aus dem Iran nach Ffm geflohen. Nach einem abgebrochenen Jurastudium wechselte sie zur Literatur. Ihr Studium finanzierte sie sich als Flugbegleiterin, gewann diverse Schönheitswettbewerbe und verkaufte Kleidung und Kosmetik auf dem Sender QVC. Letztendlich kann eine Vita wie diese ja nur in den Comedy-Zirkus führen und auch da ist sie durchaus erfolgreich, was Auftritte beim „Satire Gipfel“, „TV total“ und dem „RTL Comedy Grand Prix“ beweisen. Der bisherige Karrierehöhepunkt (und auch gleichzeitiger Tiefpunkt) war ihre nach nur 8 Folgen wegen schlechter Zuschauerzahlen abgesetzte Sendung „Studio Amani“ auf Pro7. Ich gehe davon aus, dass die Dame sich einmal kurz geschüttelt hat und jetzt in alter Stärke ihr Bühnenprogramm durchzieht. Mehr dazu im Interview auf Seite 96.

ENSEMBLE STILBLÜTEN: HEITERE SZENEN VON LORIOT
20.06–25.06. // COMÖDIE FÜRTH
Die deutsche Kleinbürgerlichkeit wurde von keinem so genial in Szene gesetzt wie von Vicco von Bülow aka Loriot. Diese zeitlose Komik, gepaart mit seinem gesellschaftskritischen Ansatz – jedoch ohne erhobenen Zeigefinger – ist und bleibt unerreicht. Das Ensemble Stilblüten, bestehend aus den SchauspielerInnen Luna Mittig, Tatjana Grumbach, Lutz Glombeck und Andreas Herden, inszeniert Loriots kleine Leckereien als szenische Lesung. Wer sich jetzt fragt, wie man sich das alles vorzustellen hat, sollte direkt ein Ticket kaufen. Soviel sei aber schon mal verraten: Selbst abgelesen ist Loriots Kunst noch fantastisch.

HAGEN RETHER: LIEBE
25.06. // KULTURFABRIK ROTH
Wie Hagen Rether auf die Idee kam, sein Programm „Liebe“ zu nennen, ist mir schleierhaft. Der Kollege mit dem Pferdeschwanz und dem Flügel strahlt vor allem eine tiefe Abneigung gegen die Absurditäten unseres Zusammenlebens aus. Gut, er liebt Tiere, nur ihren Verzehr verteufelt er aufs Schärfste. Rether benennt die große Ambivalenz in unserem Handeln. Dabei verdichtet er Tatsachen und lässt vieles auch gerne aus, um das Verdichtete noch stärker dastehen zu lassen. Sein Ansatz könnte durchaus als philosophisch bezeichnet werden, wenn er nicht die Kehrseite der Medaille allzu oft unterschlagen würde. Aber wir reden hier ja vom Kabarett und da gehört Rether zu den ganz Großen und nach all meinem Geschwafel sollte eins nicht vergessen werden – eine Rether-Show ist außerordentlich unterhaltsam!

 




Twitter Facebook Google

#Comedy, #Comödie Fürth, #Der Gostenhofer Dorfschulze, #E-Werk, #Heinrich-Lades-Halle, #Kabarett, #Kultur, #Kulturfabrik Roth, #Tommy Yamaha

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 20170930_Staatstheater_Opernhaus
 20160701_Nachtbar
 20171112_NUEJAZZ
 20170831_OTH_Amberg-Weiden
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt