Kunst betrachtet von Natalie de Ligt #29

DONNERSTAG, 1. JUNI 2017

#Akademie der Bildenden Künste, #Ausstellung, #BBK, #Borgo Ensemble, #Bühlers, #Bunsen Goetz Galerie, #Forum Stein, #Galerie Hirtengasse, #Galerie mit der blauen Tür, #Galeriehaus Nord, #Institut für moderne Kunst Nürnberg, #Kulturort Badstraße 8, #Kulturverein Winterstein, #Kunst, #Kunstbunker, #Kunstgalerie Fürth, #Kunsthalle, #Kunsthaus, #Kunstkontor, #Künstlerhaus, #Kunstpalais Erlangen, #Kunstverein Kohlenhof, #Kunstverein Nürnberg, #Natalie de Ligt, #Oechsner Galerie

Unsere Freundin Natalie sichtet, selektiert und fasst das zu curt passende Kunstgeschehen zusammen. Und, das hat man nicht oft, sie weiß, wovon sie schreibt. Ein Luxus, den wir Euch gönnen!

Bis 5. Juni 2017
GANZ NÜRNBERG WAR IN EINEM RAUSCH
Mit einer Publikation und mit einer Ausstellung mit Bildern, die Künstler für die Publikation geschaffen haben, würdigen das Künstlerhaus, das Institut für moderne Kunst, die Deutsche Akademie für Fußballkultur, das Amt für Kultur und Freizeit und der 1. FC
Nürnberg die Tatsache, dass besagter Fußball-Club vor zehn Jahren den Pokalsieg errungen hat und die ganze Stadt in einen, vielleicht nicht nur für Club-Fans, unvergessenen Rausch stürzte.

KÜNSTLERHAUS/GLASBAU
Königstraße 93, Nbg
Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr
kunstkulturquartier.de/kuenstlerhaus


Bis 9. Juni 2017
NADIN MARIA RÜFENACHT: GARDE

BÜHLERS
Königswarterstr. 22, Fürth
Mi-Fr 11-15 Uhr u.n.V. (Feiertage geschlossen, Ferien auf Anfrage)
buehlers-fuerth.de


Bis 10. Juni 2017
KLAUS-PETER WIESECKEL: DEIRDRE – STÖRFAKTOR MENSCH
Im ersten Moment erscheinen die farbigen, unakademischen Bilder des Nürnberger Künstlers Klaus-Peter Wieseckel (*1960) heiter und fast unbedarft. Doch selbst vermeintliche Idyllen oder Motive etwa eines Bahnhofs in Rottendorf oder des Nürnberger Brückenfestivals geben aufgrund einer undurchschaubaren Stimmung Rätsel auf und weisen auf eine als zwiespältig erlebte Welt.
 
KULTURVEREIN WINTERSTEIN
ZU GAST IM ATELIER- UND GALERIEHAUS DEFET
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg
Do-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr u.n.V.
winterstein.de


Bis 10. Juni 2017
FREUNDESART:  MAL 24 – EIN PROJEKT VON HEINZ THURN MIT 55 KÜNSTLERN
IN MEMORIAM: BOTOND, TONI BURGHART, PHILIPP MOLL, HANS PÖLLOT
RETROSPEKTIVE: HEINZ THURN

Der Nürnberger Künstler Heinz Thurn initiierte 2006 das Projekt „mal 24“. Die Idee: Drei Künstler, darunter stets er selbst, malen an einem Bild, immer im selben Format und Pleinair, also an der frischen Luft, im Nürnberger Umland. 54 Künstler konnte er, teils nur widerwillig, dafür gewinnen. Trotzdem hatten am Ende alle ihre Freude. Innerhalb der zum Teil wild zusammengestellten Dreiergruppen wurden unverhofft Freundschaften geschlossen, langjährige, durch Konkurrenzdenken verursachte Feindschaften befriedet, aber auch neue Eifersüchteleien geschürt. 2010 wurde „mal 24“ vollendet. Und endlich werden nochmals alle Bilder aus dem Projekt in einer Schau gezeigt. Unter den 55 Künstlern befinden sich neben dem Who is who der regionalen Kunstszene auch weitgehend unbekannte Künstler. Martin Mittmann vom Borgo Ensemble begleitete die Mal-Sessions filmisch und verfertigte aus dem Material eine kurzweilige Doku, die ebenfalls zu sehen ist. Vier der beteiligten Künstler sind in der Zwischenzeit gestorben: Botond, Toni Burghart, Philipp Moll und Hans Pöllot. Ihnen richtet Heinz Thurn im oberen Teil des Gebäudes eine Sonderschau ein. Außerdem hat Heinz Thurn seiner Bescheidenheit endlich einen Tritt verpasst. Und deshalb gibt er in einem weiteren Raum einen retrospektiven Einblick in sein eigenes Schaffen.

BORGO ENSEMBLE
(Ehemaliges Porschezentrum), Dresdener Str. 4, Nbg
Mi/Sa 14-18 Uhr u.n.V.
borgo-ensemble.de


Bis 16. Juni 2017
OLEKSIY SAY: LOST OR FOUND
Der ukrainische Künstler Oleksiy Say (*1975, Kiew) nutzt für seine Arbeit das Kalkulationsprogramm Excel. Allerdings erstellt er keine kaufmännischen Tabellen oder Zahlenkolonnen, sondern er nutzt die farbigen Tools der Torten- und Säulendiagramme, um grafisch anmutende Sujets zu gestalten: Büroszenen und Blumenwiesen mit oder ohne Figuren locken die Betrachter in eine seltsame Welt, die mal anheimelnd, mal abweisend daherkommt.

BUNSEN GOETZ GALERIE - WHITE CUBE
Kressenstr. 11, Nbg
Mi-Fr 15-20 Uhr, Sa 11-16 Uhr u. n. V.
bunsengoetz.de


Bis 18. Juni 2017
MARINA BUDIN, ALEXANDRA HOJENSKI: ENERGIE GEHT NICHT VERLOREN, SONDERN LAGERT SICH IN DEN RITZEN AB
Der Ankündigung zufolge erschaffen die beiden Künstlerinnen eine räumliche Inszenierung, in der es um den Ekel vor alltäglichen Körperrückständen geht, bis hin zur Wertschätzung jener Patina. Den „Verschleißerscheinungen als Zeugnis menschlichen Daseins und Grundlage historisierender Narration“ wollen sie huldigen. Wem das zu schmutzig ist, kann sich im Fluss, der direkt vor dem ehemaligen Badeort fließt, reinwaschen.

KULTURORT BADSTRAßE 8
Badstr. 8, Fürth
Do/Fr 15-19 Uhr, Sa/So 14-19 Uhr
badstrasse8.de


Bis 18. Juni 2017
UDO KALLER: DIE WEIßE SCHALE
Der Nürnberger Künstler Udo Kaller (*1943) zeigt seine neueste, 166 Stillleben umfassende Serie, in der er vor allem die kleinen Dinge des Alltags wie Schachteln, Schalen oder Blumen ins Zentrum stellt. Am Freitag, 30. Juni, 19 Uhr, ist dann die Eröffnung der Ausstellung „10 im Zeichen des Hahns – 20 Jahre Regionalpartnerschaft mit Shenzhen“.

KUNSTGALERIE FÜRTH
Königsplatz 1, Fürth
Mi-Sa 13-18 Uhr, So/Feiertage 11-17 Uhr
kunst-galerie-fuerth.de


Bis 18. Juni 2017
IN DEN RAUM:  70 JAHRE KÜNSTLERGRUPPE DER KREIS
Die Künstlergruppe Der KREIS begeht heuer ihr 70jähriges Bestehen, und ihre Mitglieder behaupten, dass sie „nach wie vor eine der wichtigsten und einflussreichsten Nürnberger Künstlergruppen“ sei. Während es an ihrem Alter nichts zu deuteln gibt, kann sich das Publikum über die mutmaßliche Bedeutung selbst ein Bild machen. Die 25 KünstlerInnen des KREISES zeigen zum Teil ganz neue und eigens für Ausstellung geschaffene Werke.

KUNSTHAUS
Königstraße 93, Nbg
Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr
kunstkulturquartier.de/kunsthaus
indenraum.de


Bis 22. Juni 2017
DAS KLEINE FORMAT
Mitglieder des BBK Nürnberg zeigen Arbeiten im Format von 20 x 20 cm.
 
BBK NÜRNBERG - GALERIE HIRTENGASSE
Hirtengasse 3, Nbg
Mi/Do 13-18 Uhr
bbk-nuernberg.de


Bis 24. Juni 2017
CHRISTINE NIKOL: CHRISTINE
Die Nürnberger Künstlerin ist bekannt für ihre energiegeladenen Bilder, die wie ein ornamentales Dickicht aus Farben daherkommen. In einem solchen wähnt sich auch der Betrachter, bzw. er kann darin schwelgen, wenn Nikol ihre Werke wandfüllend präsentiert.

GALERIE MIT DER BLAUEN TÜR
Meuschelstr. 51, Nbg
Mi-Fr 15-19 Uhr,  Sa 11-15 Uhr
galerie-blaue-tuer.com


Bis 30. Juni 2017
DASHDEMED SAMPIL, JOHANN STURCZ: LICHT, DAS AUF DIE DINGE FÄLLT (TEIL 1)
Zu dieser Ausstellung gibt es auch eine eigene Besprechung auf der Website.

GALERIEHAUS NORD
Wurzelbauerstr. 29, Nbg
Di/Mi 11-16 Uhr, Do/Fr 11-13 Uhr, So 11-16 Uhr
galeriehaus-nuernberg-nord.de


Bis 13. August 2017
BENJAMIN HOULIHAN: SALAD DAYS
MONA ARDELEANU (PROJEKTRAUM)

Die Formulierung „salad days“ verwendete einst der Dichter Shakespeare als Synonym für die unbeschwerte Zeit der Jugend. In Anbetracht mancher Werke von Benjamin Houlihan könnte einem allerdings auch der Ausspruch „Da ham’ wir den Salat“ auf die Lippen springen. Wenn er beispielsweise einen stattlichen Flügel hernimmt und solange mit einem Schleifgerät bearbeitet, bis nur noch eine Art Raum-Zeichnung davon übrig ist, was wiederum das Bild einer anrührend traurigen Schönheit abgibt. Parallel zu dem 1975 geborenen, in Düsseldorf lebenden Benjamin Houlihan, stellt im Projektraum die Künstlerin Mona Ardeleanu (*1984 in Lörrach) im Rahmen des ihr jüngst zuerkannten Marianne-Defet-Malerei-Stipendiums aus. Im Zentrum ihrer Bilder stehen detailliert gemalte, objektähnliche Körper, die an aufwändige Stoffe oder Kleider denken lassen, die aber auf den zweiten Blick nichts mit realen Dingen zu tun haben, sondern vielmehr einer dem malerischen Prozess verpflichteten Bildlogik folgen.

KUNSTHALLE NÜRNBERG
Lorenzer Str. 32, Nbg
Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr
kunsthalle.nuernberg.de


Bis 24. September 2017
SOL CALERO: AGENCIA VIAJES PARAÍSO
VLADIMÍR HOUDEK: RESONANZ


KUNSTPALAIS ERLANGEN - PALAIS STUTTERHEIM
Marktplatz 1, Erlangen
Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr
kunstpalais.de


Eröffnung: Freitag, 2. Juni 2017, 19 Uhr
3. Juni bis 6. August 2017
CATHERINE BIOCCA: BONSAI FEELING
Die deutsch-italienische Künstlerin Catherine Biocca (*1984) ist recht umtriebig. Sie lebt sowohl in Berlin, als auch in Amsterdam, wo sie mit Kollegen einen Ausstellungsraum betreibt. Als Künstlerin gilt ihr Interesse u.a. dem menschlichen Kommunikationsverhalten, wobei auch ihre Beobachtungen der Netzkultur, des Comics oder Recherchen der Kunstgeschichte eine Rolle spielen. Daraus entstehen meist Werke in Form von digital animierten Videoclips, Installationen oder Skulpturen. Insbesondere die Clips vermögen hier in ihrer Ambivalenz einige Irritationen zu wecken. Was zunächst bunt und fröhlich erscheint, entpuppt sich z.B. als Beschreibung einer latenten und durchaus alltäglichen sowie alltagstauglich gewordenen Aggression.

KUNSTVEREIN NÜRNBERG - ALBRECHT DÜRER GESELLSCHAFT
Kressengartenstr. 2, Nbg
Di-Fr 14-18 Uhr, Sa/So 13-18 Uhr u.n.V.
kunstvereinnuernberg.de


Eröffnung: Mittwoch, 7. Juni 2017, 19.30 Uhr
8. bis 25. Juni 2017
JAN GEMEINHARDT, CASPAR HÜTER: B / Z / W

KREIS GALERIE
GALERIE AM GERMANISCHEN NATIONALMUSEUM
Karthäusergasse 14, Nbg
Mi 16-20 Uhr, Do/Fr 14-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr u.n.V.
kreis-nuernberg.de


Eröffnung: Mittwoch 7. Juni 2017, 19 Uhr
8. Juni bis 22. Juli 2017
NINA KÖNNEMANN, MARCUS WEBER

KUNSTBUNKER - FORUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST
Bauhof 9, Nbg
Do-Sa 16-20 Uhr, So 14-18 Uhr u.n.V.
kunstbunker-nuernberg.org


Eröffnung: Donnerstag, 8. Juni 2017, 17.30 Uhr
9. Juni bis 3. Juli 2017
VIKTORIA SCHNEIDZIK
Die Künstlerin Viktoria Schneidzik erschafft mit jedem ihrer Aquarelle eine neue Farbwelt. Nun zeigt sie eine Auswahl neuerer Werke im Forum Stein. Bis zum 6. Juni ist dort noch die Ausstellung von Manja Horn zu sehen.

FORUM STEIN
Ausstellungsraum der Werkstadt Lebenshilfe Nürnberg
Forum 1, Stein
Mo-Sa 10-20 Uhr
lhnbg.de


Eröffnung: Samstag, 10. Juni 2017, 19 Uhr
15. Juni bis 1. Juli 2017
CLAUDIA DESGRANGES: OUT OF THE BLUE

KUNSTVEREIN KOHLENHOF
Grasersgasse 15/21, Nbg
Do-Sa 14-19 Uhr
kunstvereinkohlenhof.de


Eröffnung: Mittwoch, 21. Juni 2017, 19 Uhr
22. bis 29. Juni 2017
KLASSENAUSSTELLUNG: KLASSE GRAFIK-DESIGN / VISUELLE KOMMUNIKATION
Die von den Professoren Felten und Girst geleitete Klasse der hiesigen Kunstakademie hat erkannt: „Die soziologischen, kulturellen und persönlichen Erfahrungen machen uns zu dem, was wir sind.“ (Ankündigung). Dieser Erkenntnis folgend, verwandelt sich aus ihrer Sicht „der Ausstellungsraum auch in einen Erfahrungsraum.“
Bis zum 11. Juni nimmt die Klasse für Bildhauerei unter der Leitung von Prof. Stevenson die Computeranweisung „Don’t pause the printer“ zum Anlass, sich ganz allgemein mit Themen wie Unterbrechung, Stillstand oder Krise auseinanderzusetzen. Auf solche unfreiwilligen Pausen oder Krisen versuchen die Studenten so zu reagieren, „dass die Antworten als kulturelle Handlungen einer spezifischen Art zu Leben verstanden werden.“ (Ankündigung).

AKADEMIE GALERIE NÜRNBERG - AUF AEG
Muggenhofer Str. 135 / Halle 13, Nbg
Mi-So 14-19 Uhr
adbk-nuernberg.de


Eröffnung: Freitag, 23. Juni 2017, 19 Uhr
24. Juni bis 29. Juli 2017
MENSCHEN - DRINNEN UND DRAUßEN
Eine Ausstellung mit Arbeiten von Susanne Carl und Barbara Lidfors. Beide Künstlerinnen porträtieren auf ihre ganz eigene Weise Menschen in Innen- und Außenräumen.
Bis zum 17. Juni ist noch die Ausstellung „Farbe und Licht“ mit Werken von Harald Pompl und Reinhard Wöllmer zu sehen.

KUNSTKONTOR
Füll 12, Nbg
Do/Fr 15-18 Uhr, Sa 14 –18 Uhr u.n.V.
kunstkontor-nuernberg.de


Samstag, 24. Juni 2017, 16-24 Uhr
LET’S PINK ABOUT IT: SOMMERFEST MIT OFFENEN ATELIERS UND GALERIEN
Die Künstler des Atelier- und Galeriehaus Defet warten anlässlich des Sommerfests mit einer Ausstellung in den Gängen auf, bei der die Farbe Pink im Zentrum steht. Darüber hinaus öffnen die Künstler und die Foto-szene wie jedes Jahr ihre Räume und geben Einblick in ihr Schaffen. Es gibt Livemusik, Leckeres vom Grill und noch mehr Kunst: Die Oechsner Galerie und das Institut für moderne Kunst eröffnen ihre neuen Ausstellungen. Weitere Infos stehen auf atelier-galeriehaus.de.

ATELIER- UND GALERIEHAUS DEFET
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg
atelier-galeriehaus.de


Doppeleröffnung: Sa., 24. Juni 2017, 19 Uhr
28. Juni bis 5. August 2017
LADISLAV ZAJAC: OH BE A FINE GIRL KISS ME
Im Rahmen des Sommerfestes findet auch heuer wieder eine Doppeleröffnung im Defethaus statt. In der Oechsner Galerie zeigt Ladislav Zajac (*1978, lebt in Berlin) klassische Bildwerke sowie künstlerische Raumeingriffe, die er vor Ort entwickelt.
Noch bis zum 10. Juni ist die Ausstellung „lass die Augen zu“ der Fürther Künstlerin Susanne Roth zu sehen. Sie zeigt zwei neue Werkserien, für die sie auf farbige oder goldfarbene Glanzpapiere zurückgreift und auf die sie mit einem Pinsel Formen oder Strukturen setzt, die Assoziationen zu Natur und zum Prinzip des Wachsens wachrufen.

OECHSNER GALERIE
IM ATELIER- UND GALERIEHAUS DEFET
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg
Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr u.n.V.
oechsner-galerie.de

JUDITH EGGER: HUNDUN
Im Raum nebenan zeigt das Institut für moderne Kunst Werke der Münchner Künstlerin Judith Egger(*1973).

INSTITUT FÜR MODERNDE KUNST
IM ATELIER- UND GALERIEHAUS DEFET
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg
Mi-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-15 Uhr u.n.V.
moderne-kunst.org




Twitter Facebook Google

#Akademie der Bildenden Künste, #Ausstellung, #BBK, #Borgo Ensemble, #Bühlers, #Bunsen Goetz Galerie, #Forum Stein, #Galerie Hirtengasse, #Galerie mit der blauen Tür, #Galeriehaus Nord, #Institut für moderne Kunst Nürnberg, #Kulturort Badstraße 8, #Kulturverein Winterstein, #Kunst, #Kunstbunker, #Kunstgalerie Fürth, #Kunsthalle, #Kunsthaus, #Kunstkontor, #Künstlerhaus, #Kunstpalais Erlangen, #Kunstverein Kohlenhof, #Kunstverein Nürnberg, #Natalie de Ligt, #Oechsner Galerie

Vielleicht auch interessant...

 20171231_Staatstheater
 20140000_Viva Con Agua_bird
 KuKuQ_NoMeansNo
 20171125_WJ_Barcamp
 20160815_Curt