Blaue Nacht - Odyssee

SAMSTAG, 6. MAI 2017, NüRNBERG

#Blaue Nacht, #Design, #Hauptmarkt, #Konzert, #Kunst, #Museum, #Nürnberger Altstadt, #Stadt Nürnberg, #Tanz, #Theater

„Immer wenn du glaubst, kulturell geht nichts mehr, kommt in Nürnberg ein blaues Licht daher“. Spätestens Anfang Mai hat die kulturelle Odyssee aus städtischer Sicht in Nürnberg ein Ende. Angeleitet vom Kulturreferat der Stadt pilgern dann erwartungsgemäß weit über 100.000 Kunst- und Kultur-Fans auf Ihrem Weg zur kulturellen Erleuchtung durch die Innenstadt zu hunderten von Kunst- und Kulturstationen. Damit ist die Blaue Nacht in ihrer 18. Auflage wieder der hochkarätige Auftakt in den Nürnberger Kultursommer.

Klassik Open Air im Juli und August, das Bardentreffen im Juli, Stars am Luitpoldhain im August, Stadt(Ver)führungen im September und das Silvestival! Auch in diesem Jahr fährt das Kulturreferat der Stadt Nürnberg auf ihrer Reise durch die Nürnberger Kulturlandschaft wieder alle schwergewichtigen Stationen an. Traditioneller Ausgangspunkt dieser weit über die Grenzen der Region geschätzen KulTour ist die Blaue Nacht Anfang Mai. Mit dem Thema „Odyssee“ nach der Erzählung Homers – gemeint ist der Grieche, nicht der Amerikaner – wurde dieses Jahr ein reisefreudiges Motto gewählt. Wie König Odysseus von Ithaka in der Geschichte über Suchen und Finden, Aufbruch und Heimkehr, Flucht, Verirren, Irrtum, Umwegen, Liebe, Versuchung und Erkenntnis, gehen BesucherInnen auf Abenteuerreise durch die Stadt. Die Gefahr einer Irrfahrt droht nur dem, der sich im riesigen Angebot auf den Straßen, öffentlichen Plätzen, Stationen und in den über 80 teilnehmenden Institutionen verliert.

Wie immer das größte Blaulicht des Abends ist die Burgprojektion an der Fassade der Kaiserburg. Die Fürther Künstlerin Barbara Engelhardt erzählt ihre poetische und farbenprächtige Bilder-Geschichte „ … mit Rosenfingern erwacht …“ – ein Zitat aus Homers Odyssee. Anders als in den Vorjahren ist auf dem Hauptmarkt anstelle einer Installation eine weitere Illumination zu sehen. Der Berliner Multimediakünstler Philipp Geist – in der letzten Silvesternacht sorgte er mit seiner Illuminierung des Kölner Doms und der Domplatte für Aufsehen – stellt seine Video-Mapping-Show „Into the Blue“ am Neuen Rathaus vor.

Die elf Projekte des Blaue-Nacht-Kunstwettbewerbs können etwas weniger zentral oder prominent, dafür umso außergewöhnlicher entdeckt werden. Im Germanischen Nationalmuseum illuminiert Tim Roßberg (Osnabrück) den Boden der Karthäuserkirche. In seinem Projekt „Mäander“ lösen die Schatten der BesucherInnen alte Strukturen auf und lassen neue Muster und Routen entstehen. Petra Krischke installiert im Pellerhaus eine „Insel der Sirenen“. Die Brasilianerin Marina de Camargo Silva projiziert die Himmelkarten der letzten zehn Jahre an der Decke der St. Egidien Kirche.

Neben der St. Egidien Kirche sind auch alle anderen Innenstadtkirchen mit an Board, genauso das Neue Museum, der Kunstverein Nürnberg Albrecht Dürer Gesellschaft, das Krakauer Haus, das Jazz Studio, der Club Stereo, die Buchhandlung Jakob oder die Hochschule für Musik, um nur ein paar Institutionen aus der großen Vielfalt des Nürnberg Kulturlebens zu nennen. Auch dem Heimatministerium wird Kultur eingebläut und sogar das Parkhaus Sterntor multimedial kultiviert. Der Frühstarter in die Blaue Nacht ist das KulturDREIeck Lessingstraße, das institutionelle Triumvirat aus Staatstheater, Museum für Kommunikation und DB Museum, das gemeinsam bereits ab 17 Uhr die Lessingstraße mit einer farbenfrohen Straßen-Show mit Luftballonkünstlern, Feuerartisten sowie Geraldino und die Bubble-Boys bespaßt. Später verwandeln tausende Kerzen die Lessingstraße in einen Irrgarten, im Museumgebäude warten rund 60 flackernde Super-8-Projektoren in den Irr-Gängen. Dazu gibt es wieder viel Theater, Technik, Musik, Führung und eine Schnitzeljagd.

Damit die Reise durch die Nacht nicht zur persönlichen Odyssee wird, bieten sich wieder einige Hilfsmittel an wie zum Beispiel das Programmheft mit verschiedenen Touren-Vorschlägen oder die Website mit dem persönlichen Programmplaner, aber auch die historischen Bus-Shuttle, die im 10-Minuten-Takt zwischen elf Haltestellen rund um die Altstadt pendeln und mit einem Blaue-Nacht-Ticket umsonst benutzt werden dürfen. Insgesamt sind 10 Omnibusse und 30 PKW aus verschiedenen Jahrzehnten am Kornmarkt zu sehen, sofern sie nicht unterwegs sind. Denn mit einem Blauen-Bändchen darf man nach vorheriger Reservierung auch als Beifahrer einsteigen und mitfahren. Mit dem Ende des Hauptprogramms um Mitternacht startet um 00:15 Uhr der Lumpensammlerbus am Hauptbahnhof zur letzten Runde. Spätzünder im Besitz eines Blauen Bändchens können dann an sieben Locations und Clubs mit Musik und Party bis in die blauen Morgenstunden weiterfeiern.

Apropos Blaues Bändchen oder Blaue-Nacht-Ticket. Das gibt es noch bis 5. Mai an allen Vorverkaufsstellen in verschiedenen Preismodellen (Regulärer Einzelpreis 14,30 Euro). Damit erhält man Zutritt zu allen Programmpunkten, darf Shuttle-Bus und nach Reservierung auch Oldtimer fahren, erhält hier und da Vergünstigungen oder Vorzüge und darf vor allem auch mit der VGN kostenlos an- und abreisen. Mit dem Ticket unterstützt man den Erhalt der Blauen Nacht, die ohne externe Einnahmequellen nicht möglich wäre. Wer die Existenz der Blauen Nacht noch weiter sichern will, kann am Abend auch einen Blaue Nacht Blinky zum Preis von 3 Euro kaufen. Der Erlös kommt der nächsten Blauen Nacht zugute.

Verspätete frühe Vögel fangen den besonderen blauen Wurm im April. Vom 6. bis 15. April werden nochmals Frühspurt-Tickets angeboten, zu denen es die Preview aller Projekte aus dem Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb am Freitag, 5. Mai (20 bis 24 Uhr) gratis obendrauf gibt. Für Spätentscheider gibt es am 6. Mai noch online das Print@Home-Ticket und eine Tages-/Abendkasse.

DIE BLAUE NACHT 2016 – „ODYSSEE“
Am 6. Mai ab 19 Uhr in der Nürnberger Altstadt
www.blauenacht.nuernberg.de

curt vergibt Tickets.
Einfach E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst mit dem Betreff “Blaue Nacht” senden und Daumen drücken.
Einsendeschluß ist der 30.04.2017




Twitter Facebook Google

#Blaue Nacht, #Design, #Hauptmarkt, #Konzert, #Kunst, #Museum, #Nürnberger Altstadt, #Stadt Nürnberg, #Tanz, #Theater

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 KuKuQ_NoMeansNo
 20171125_WJ_Barcamp
 20160815_Curt