Veggienale & Fairgoods

25. MäRZ 2017 - 26. MäRZ 2017, AEG-GELäNDE

#Auf AEG, #Essen, #Familie, #Freizeit, #Kolumne, #Markt, #Messe, #Trinken, #Vegan, #Vegetarisch, #Vortrag

Was wäre, wenn wir nur noch Dinge auf der Haut tragen oder Lebensmittel essen, die wir auch verantworten können? Wenn wir alte Produkte fürsorgen – und nicht entsorgen? Zusammen mit der im Verbund stattfindenden Veggienale, die Messe für pflanzliches Leben, will die Messe fairgoods, die erste Nachhaltigkeitsmesse in der Metropolregion Nürnberg, solche Fragen um eine nachhaltige, ökologische oder vegane Lebensweise beantworten, aufklären, informieren, Tipps und Ideen geben und für einen bewussteren Konsum werben. Passenderweise auf dem renovierten Gelände der ehemaligen AEG.

Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst GRÜNER WIRD’S NICHT

Dabei kommt die Auswahl der Location nicht von ungefähr. Als “Agentur für ökologische Veranstaltungen” achten Geschäftsführer Daniel Sechert und seine ECOVENTA GmbH aus Berlin schon hier auf nachhaltige Aspekte. Der Messebau ist auf langlebigen, wiederholbaren Einsatz ausgerichtet und das Müllkonzept unweltfreundlich optimiert, um so die CO2-Fußabdrücke auf den Messegängen möglichst klein zu halten. Zuhause in Berlin sind die Büromöbel sind zu 90 Prozent gebraucht gekauft, aus Upcycling-Materialien oder aus ressourcenschonender, nachhaltiger Produktion. Der faire Kaffee wird mit echtem Ökostrom gebrüht und die umweltfreundlichen Büromaterialen werden soweit möglich mehrfach verwertet. Von N nach B kommt man mit Bus und Bahn. Die Fairness endet nicht bei der Kaffeebohne, sondern gilt auch im Wettbewerb. Unlauterte Methoden gegenüber MitbewerbernInnen haben neben den ethischen und moralischen Ansprüchen an ein grünes, nachhaltiges UnternehmerInnentum keinen Platz, genausowenig wie Steuerhinterziehung, Sozialversicherungsbetrug und „belegfreie“ Schattenwirtschaft. Gelebte Nachhaltigkeit und pflanzliche Lebenweise, die man erstmals in Nürnberg auf den Messen fairgoods und Veggienale einem breiten Publikum vorstellen will. Sehr vorbildlich!

Etwa 80 Aussteller – allesamt strengen Teilnahmekriterien unterworfen – präsentieren am 25. und 26. März Angebote aus den Bereichen regionale Bio-Vielfalt, Upcycling, ethische Finanzen, sauberes Wirtschaften, grüne Mode, alternative Mobilität, nachhaltiger Tourismus, erneuerbare Energien, gesunde Ernährung und mehr. Neben zahlreichen grünen Produkten wie Unikate aus Recyclingmaterialien, Bio-­Kosmetik, neueste Öko-­Mode-­Trends, faire Weine und bio-­vegane Köstlichkeiten zum Probieren erwartet die BesucherInnen viele Mitmachangebote, eine Upcycling-Area, vegane Kochshows, interaktive Ernährungsworkshops und spannende Fachvorträge rund um die Themen Nachhaltigkeit und Veganismus. Und für Kinder sind Theateraufführungen sowie Puppenbasteln an beiden Tagen geplant.


VEGGIENALE + FAIRGOODS
Am Samstag, 25.03. und Sonntag, 26.03., jeweils von 10 bis 18 Uhr.
AUF AEG, Halle 15,
Fürther Str. 244-­254, Nbg.  

Der Eintritt kostet an den Tageskassen 8,- (6,- erm.), im Online-Vorverkauf 7,- (5,- erm.). Kinder bis 14 Jahre und Begleitpersonen
von Menschen mit Handicap haben freien Eintritt.
www.fairgoods.info
www.veggienale.de


CURT vergibt 5x2 Tickets. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff “Veggiefaire” an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst '; document.write( '' ); document.write( addy_text34452 ); document.write( '<\/a>' ); //-->\n Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst senden und Daumen drücken. Teilnahmeschluß ist der 22.03.2017.




Twitter Facebook Google

#Auf AEG, #Essen, #Familie, #Freizeit, #Kolumne, #Markt, #Messe, #Trinken, #Vegan, #Vegetarisch, #Vortrag

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 20171231_Staatstheater
 20171125_WJ_Barcamp
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt