FAU Studiportrait #22: Bechern(n) für sauberes Wasser

FREITAG, 24. FEBRUAR 2017

#Bildung, #FAU, #Studenten, #Studium

Wenn auf Konzerten und Festivals weiße Fähnchen geschwenkt werden, wissen viele, warum: Viva Con Agua sammelt Pfandbecher, um Trinkwasser-Projekte in der ganzen Welt zu unterstützen. Im Großraum Nürnberg engagieren sich unter anderem die FAU-Studis Caro, Basti und Marius als Supporter.

Unter dem Motto „Alle für Wasser – Wasser für alle“ verfolgt Viva con Agua eine simple Idee: Wer möchte, gibt bei Veranstaltungen leere Getränkebecher anstatt an der Bar bei VCA ab. Mit dem gespendeten Pfand werden weltweit soziale Projekte unterstützt, die den Menschen vor Ort den Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitärversorgung ermöglichen. Was 2006 auf Sankt Pauli in Hamburg begann, ist inzwischen im gesamten deutschsprachigen Raum vertreten. Die VCA-Crew Nürnberg gibt es seit Anfang 2013, die Gruppe besteht zu großen Teilen aus Studierenden der Uni und den Hochschulen in Nürnberg und Erlangen.

„Von den rund 100 Supportern hier im Großraum sind etwa 30 regelmäßig aktiv“, sagt Marius, der an der FAU Sozialökonomik studiert und sich bereits seit Herbst 2013 für Viva con Agua Nürnberg engagiert – ehrenamtlich, wie alle VCA-Supporter. Dafür sind die Eintritte zu den jeweiligen Konzerten und Festivals für die Becherjäger frei. „Das ist dank der guten Zusammenarbeit mit lokalen Veranstaltern wie Concertbüro Franken, E-Werk oder Desi und deren Unterstützung für das Projekt möglich.“, fügt Basti hinzu, der Chemie an der FAU studiert und seit Anfang 2016 bei VCA mithilft. Ein typischer Einsatz sieht dabei so aus: Noch vor dem offiziellen Einlass an der Location ankommen, den Infostand aufbauen, dann Becher sammeln und Infos verteilen, am Ende das Pfand einlösen.

Das positive Feedback von Besuchern, Veranstaltern und Künstlern auf diese besondere Form des Spendensammelns ist enorm.„Oft kommen vor den Konzerten die Bands an unseren Stand und loben uns für unseren Einsatz“, berichet Marius. „Oder sie erzählen uns von ihrem eigenen Engagement für Viva con Agua. Wie im letzten November die Sportfreunde Stiller in Erlangen“, fügt Caro hinzu, die Wirtschaftswissenschaften an der FAU studiert. Sie ist seit 2015 Ehrenamtliche bei VCA Nürnberg.

Die Unterstützung für Viva con Agua ist im Übrigen nicht auf das Sammeln von Pfandbechern begrenzt, auch eigene Veranstaltungen oder Bildungsarbeit sind möglich.Basti berichtet: „Vergangenen Dezember haben ein paar von uns einen Projekttag zum Thema Wasser an einer Nürnberger Grundschule begleitet.“

Ein Einstieg bei Viva con Agua Nürnberg ist laufend möglich. Die Crew freut sich immer über neue Ehrenamtliche. Die Kontaktaufnahme kann beispielsweise über Facebook erfolgen. Auch zu den monatlichen Treffen sind Interessierte herzlich eingeladen.

Mehr unter: www.facebook.com/vivaconaguanbg

HAKUNAMIWATA
Samstag, 18.03.2017 // 22:00-05:00h

KULTURKELLEREI IM KUKUQ
Königstr. 93
90402 Nürnberg
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
kulturkellerei.de
Facebook




Twitter Facebook Google

#Bildung, #FAU, #Studenten, #Studium

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 20171231_Staatstheater
 20171125_WJ_Barcamp
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt