11. Mai
curt präsentiert: Yasmine Hamdan

Der britische Guardian nannte sie mal „das moderne Gesicht der arabischen Musik“, davon fühlte sie sich zwar geschmeichelt, aber gleichzeitig entzieht sie sich solchen Labels. Sie ist Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin und wagt auch musikalisch Experimente mit einer Mischung aus Trip-Hop, Electro und arabischen Klängen.

Seit ihrer Flucht als Kind aus dem Libanon hat es Yasmine Hamdan in verschiedene arabische und europäische Länder verschlagen, die sie in ihrer Musik und Persönlichkeit geprägt haben. Sie gilt seit der Gründung der ersten Indie-Band des Nahen Ostens, den Soapkills, mittlerweile als Ikone der modernen arabischen Musik – wohl ein weiteres Label, dem sie sich lieber verwehren würde. 2013 hatte sie in Jim Jarmuschs Vampirfilm Only Lovers Left Alive einen Auftritt, der sie einem breiteren internationalen Publikum näherbrachte und auch vier Jahre später immer noch fasziniert.

Mit ihrer Band und auch als Solokünstlerin ist sie im Nahen Osten genauso erfolgreich wie in den USA und Europa. Oft greift sie für ihre Songs auf Gedichte oder Lieder aus dem arabischen Kulturkreis zurück, häufig auf Stoffe, die dort jedes Kind kennt, und interpretiert diese neu. Ihr Ziel ist es schlicht, Emotionen zu wecken. Und zwar unabhängig davon, ob man als Hörer ihre arabischen Songtexte wortwörtlich versteht oder nicht: „Im Grunde erzählen die Lieder, die ich singe, keine Geschichte, sie transportieren Stimmungen. […] Deshalb finde ich es auch gar nicht schlimm, wenn man die Sprache nicht beherrscht. Der Weg führt nicht über die Texte, sondern über die Emotion.“

Ihr zweites Solo-Album „Al Jamilat“ hat Yasmine mit der Unterstützung von Produzent Leo Abrahams und Ex-Sonic-Youth-­Schlagzeuger ­Steve Shelley in New York aufgenommen. Entstanden sind Songs über Beziehungen, Liebe, Täuschung und Rebellion zu einem Mix aus westlichen Elektrobeats, Gitarrenriffs, griechischen Klängen und Streicherarrangements wie aus einem Bollywood-Film. Damit ist ihr neues Album ebenso kulturell vielfältig und bunt wie ihre eigene Lebensgeschichte.

curt präsentiert: Yasmine Hamdan // 11. Mai // 19.30 Uhr // Strom // VVK 24 Euro zzgl. Gebühren > Homepage > Facebook


Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!


 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*