Gehört: Tim Neuhaus – Pose I + II
Live 12. Dezember im Ampere

„Was du auch machst, mach es nicht selbst“. Diesem weisen Rat aus dem Hause Tocotronic wiedersetzt sich Tim Neuhaus auf seinem dritten Album Pose I + II auf renitente Art und Weise.

„Was du auch machst, sei bitte schlau, meide die Marke Eigenbau“. Geht aber bei einem Soloalbum nur so mittel bis gar nicht! Tim Neuhaus, eher bekannt als Drummer von Bands wie der Blue Man Group, Boy oder Clueso, veröffentlicht in diesem Monat ein weiteres Stück Musik, für das er ganz alleine verantwortlich ist. Diesmal sogar so alleine, dass der ausgebildete Schlagzeuger auch alle anderen Instrumente im Alleingang eingespielt hat.

Das Ergebnis ist aber keine Hommage an das wahnsinnige, zottelhaarige „Tier“ aus der Muppets Show sondern ein feines, vielschichtiges Werk, dass sich über viele Musikstile erstreckt. The Music That You Are, der Titel des Openers gibt quasi die Route vor an der sich die 13 Songs entlang entwickeln. Der Song, in seiner klassischen Struktur steht diesem im Mittelpunkt. Nirgends finden sich Eskapaden oder übertriebene Selbstdarstellungen, was dem Album einen guten Flow verleiht. Hier ein wenig Alternative-Rock der späten 90er Jahre, da etwas Singer/Songwriter Intensität. Stets getragen von Tim Neuhaus facettenreicher Stimme und leidenschaftlichem Gesangsstil.

Mit seiner neuen Platte beweist der Wahlberliner einmal mehr, dass er locker mit den vielen hauptamtlichen Singer/Songwriter die derzeit die Szene bevölkern mithalten kann. Wahrscheinlich sogar mehr als das. Am 12.12. live zu hören und zu sehen im Ampere.

Tim Neuhaus – Pose I + II // Grand Hotel Van Cleef / Indigo // VÖ: 22.09.2017 // > Homepage

Tim Neuhaus auf Tour:
25.09. Köln, Emergent Sounds
05.12. Hannover, Lux
06.12. Bielefeld, Bunker Ulmenwall
07.12. Heidelberg, Karlstorbahnhof
08.12. Frankfurt, Brotfabrik
09.12. Köln, Artheater
11.12. A-Wien. B72
12.12. München, Ampere
13.12. Leipzig, Kupfersaal
14.12. Hamburg, Uebel & Gefährlich
15.12. Oberhausen, Druckluft
16.12. Bremen, Tower
17.12. Berlin, Musik & Frieden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*