10. Dezember
curt präsentiert: Martin Kohlstedt

VERLOSUNG // Martin Kohlstedt ist ein umtriebiger Künstler, fast möchte man meinen ein getriebener.

Nach seiner Ausbildung in interaktivem Klavier und einem Studium in Medienkunst/Mediengestaltung mischte er gleich in sieben unterschiedlichen Band-Projekten mit, darunter auch Ausflüge in die elektronische Sparte mit Marbert Rocel und Karocel. Er gründete eine eigene Produktionsfirma, veröffentlichte Musik für Computerspiele, Filmmusiken, Hörspiele. Und natürlich seine Solokarriere als Pianist, die mit dem Debüt „Tag“ von 2012 offiziell begann.

Statisch scheint bei Kohlstedt nichts zu sein. Hat er eine Komposition abgeschlossen, heißt das noch lange nicht, dass sie für ihn beendet ist. Nein, der Pianist und Komponist aus Thüringen betrachtet seine Werke zumindest live als Bausteine, die – je nach Augenblick, nach Location, nach der Reaktion des Publikums – unterschiedlich zusammengesetzt werden. Das Jetzt zählt. Darum auch sind Martin Kohlstedts Live-Auftritte immer auch ein Überraschungspaket: Er liebt es zu improvisieren, leidenschaftliche Spielfreude steigert er ins Extreme. Zwischen rasenden Klavierschlägen und reißenden Synthieflächen präsentiert er keinen in Klassik und Jazz gekleideten Pop zum bloßen Zuhören, sondern experimentelle Klanglandschaften, die auch das Publikum einfordern: als „Gesprächspartner“, als Resonanzkörper.

Bei seinem Live-Auftritt im Münchner Technikum präsentiert Martin seinen neuesten Coup namens „Strom“, wobei klar sein dürfte, dass es ein reißender Strom sein wird.

Wer für lau im Strom mitschwimmen oder, besser gesagt, sich mitreißen lassen will, schreibt eine E-Mail an willhaben@curt.de mit Betreff „Martin Kohlstedt“. curt hat 3 x 2 Gästelistenplätze für euch!


curt präsentiert: Martin Kohlstedt // 10. Dezember // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr // Technikum (bestuhlt, freie Platzwahl) // VVK 20 Euro zzgl. Gebühren, AK: 24 Euro
> Homepage > Facebook


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, Plüsch-Elche, 70er-Jahre-Lampen … Seit zwei Jahren mischt sie liebend gern bei curt als Online-Redakteurin und Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*