17. Oktober
curt präsentiert: Loyle Carner @ Muffathalle

Benjamin Coyle-Larner. Ein Junge der unter schwierigen Verhältnissen im Südosten Londons aufwuchs. Sein Vater verließ die Familie früh und Benjamin wuchs mit einem Stiefvater, seiner Mutter und einem Bruder auf. Die Familiengeschichte verarbeitet Benjamin noch immer in seinen Songtexten. Trotz Schicksalsschlägen verliert er nicht seinen Humor, denn für seinen Künstlernamen nahm er seine beiden Nachnamen und vertauschte die Anfangsbuchstaben. Eine ironische Anspielung des Londoner Rappers auf seine Leseschwäche und sein ADHS.

Auch in seinem 2017 erschienenen Debütalbum „Yesterday’s Gone“ is das Thema Familie ein zentraler Aspekt. In the „Isle of Arran“ thematisiert Carner seinen Großvater und dessen hohe Wertschätzung der Familie. Familie und Freunde – daran glaube Carner. Nicht an Gott. „I’ve been holding out for G/ But he was nowhere to be seen/ When I was bleeding“. Dass er häufig mit Gospelelementen arbeitet sieht er da nicht wirklich als Kontrast an, da er die Thematik auf die Hoffnung allgemein lege. Und das unabhängig von Rasse, Glauben oder Geschlecht.

Entgegen des machohaften Rapper-Klischees traut sich Carner in seinen Songs Gefühle offen zu zeigen. Seine Texte sind ehrlich, warm, oft melancholisch und erinnern mit echter Instrumentalität an den US Hip-Hop der 90er Jahre. Musik die erfrischend ehrlich ist und direkt unter die Haut geht.

Wir freuen uns auf ehrlich guten HipHop-Gospel-Retro Rap am 17. Oktober in der Muffathalle in München!
Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!


curt präsentiert: Loyle Carner & Rebell Kleff > Homepage // 17. Oktober // Muffathalle // Einlass 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr // VVK 25 Euro, AK 30 Euro


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*