3. Juni
KLANGfest 2017 im Gasteig

32 Konzerte auf 4 Bühnen: das KLANGfest – zum 8. Mal und wie gehabt am Pfingstsamstag.

Nein, bei curt gibt es ausnahmsweise keine Verlosung. Weil – Fans wissen es – das KLANGfest ist for free. Dennoch solltet ihr auf der Hut sein, um euer anvisiertes Konzert nicht wegen Überfüllung zu verpassen oder eure Zeit in Warteschlangen zu verschleudern. Schließlich gab es 2016 einen neuen Rekord von rund 13.000 Besuchern. Angesichts des Programms werden es sicherlich diesen Pfingstsamstag eher mehr als weniger. Deshalb auch haben sich die Veranstalter eine Neuerung ausgedacht: Für die Konzerte im Carl-Orff-Saal, im Kleinen Konzertsaal und in der Blackbox gibt es jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn einen Ticket-Counter vor der Glashalle, an dem man sich eine Karte abholen kann. Gar nicht dumm!

Aber zum Wichtigsten, dem Programm: Musik aus München in den schillerndsten Farben. 32! Bands aus Rock, Pop, Jazz, Weltmusik und Klassik. Also Qual der Wahl. Wer sich vorab entscheiden will, schaut auf die KLANGfest-Website. Allein die Künstler aufzulisten, bereitet ja schon wunde Fingerkuppen. Deshalb hier nur eine klitzekleine Auswahl in Farbe und mit Ton:

Nach den Auftritten gibt es wieder Interviews mit den Künstlern und ihr könnt euch im Ausstellungsbereich über bayerische Musiklabels und -unternehmen informieren. Die Podiumsdiskussion darf natürlich auch nicht fehlen. Die Veränderungen durch die Digitalisierung in der Musikbranche haben die Frage aufgeworfen: „Muggen, spielen oder VCs begeistern?“ Die Antwort kennt nur das KLANGfest.


KLANGfest 2017 // 3. Juni // Gasteig // Eintritt frei
> Homepage
Präsentiert von der Regionalgruppe Süd des Verbands unabhängiger Musikunternehmen (VUT) in Kooperation mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München


Merken

Merken

Merken

Merken


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, Plüsch-Elche, 70er-Jahre-Lampen ... Seit zwei Jahren mischt sie liebend gern bei curt als Online-Redakteurin und Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*