Im Kino: KEDI – VON KATZEN UND MENSCHEN

Kino aus Katzenperspektive

Fast pünklich zum Weltkatzentag (8. August) kommt die Doku KEDI (türkisch für „Katzen“) am Donnerstag, 10. August in die deutschen Kinos. In großartigen Bildern, Perspektiven und Geschichten bekommt der Zuschauer Einblicke in das Istanbuler Straßenleben der anmutig-rätselhaften Tiere und ihr außergewöhnliches Verhältnis zu den Menschen.

Regisseurin Ceyda Torun wuchs in den frühen 1980er Jahren in Istanbul auf. Für sie könnte die Stadt genauso gut Katzstanbul heißen. Das Stadtbild Istanbuls ist damals wie heute geprägt von einer enormen Menge Menschen, aber eben auch von Straßenkatzen – sie gelten als fester Bestandteil des Stadtbildes. Ähnlich wie Kühe in Indien, haben Katzen für die muslimische Bevölkerung eine Art heilige Reputation, da sie häufig in Geschichten rund um den Propheten Mohammed vorkommen. Die Bewohner Istanbuls kümmern sich um die Straßenkatzen, während diese ihre Unabhängigkeit behalten.

Ceyda Toruns Dokumentarfilm begleitet sieben von ihnen durch den Alltag. Die Kamera folgt ihnen durch lebendige Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein, deren Leben sie nachhaltig beeinflussen.

KEDI > Kinostart 10. August  > Facebook

Die Gewinner unserer Freikartenverlosung wurden informiert!


KEDI

 


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of auto exploitation.

1 Kommentare

  1. Hallo Ihr ☺️ Wo findet denn die Verlosung statt? Auf FB oder hier, habe nirgendwo etwas gefunden, würde mich aber total über die Karten freuen

    Moni / Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*