Im Gespräch: Kathrins Kulturklo

In Kathrins Kulturklo dürfen Gäste aus dem Musik- und Kulturleben Münchens baden gehen – erstmal brav hinter dem Duschvorhang warten, bis es heißt: Showtime! Die Bands singen unter der Dusche und Talkgäste plaudern bei Schampus in der Badewanne aus dem kulturellen Nähkästchen Münchens. Produziert von Matz TV.

Wir haben die Macherin des Formats Kathrins Kulturklo, Kathrin Rösch, einiges in Sachen Herzensangelegenheiten gefragt.

{Herzblut}
Warum fließt dein Herzblut gerade in dieses Ehrenamt?
München ist wie eine Schatztruhe. Von den feinen kulturellen Schätzen erfährt man nur, wenn man den Schlüssel hat. Das kann ein Kulturnerd-Bekannter sein, ein Kulturblog oder eben ein Talkformat auf dem Klo.

{Herzschlag}
Wie oft schlägt dein Herz für das Projekt?
Wenn es um die Produktion geht, läuft das Kulturklo unter dem Motto: Wenn es kommt, dann dicke. Dann gehen die Wochenenden für Vorbereitung, Dreh und Schnitt drauf. Was natürlich immer nebenher läuft, ist Social Media … also eigentlich schlägt mein Herz 24/7 für das Kulturklo.

{Herzensmensch}
Geht es dir ums Karma und darum, ein besserer Mensch zu sein?
Natürlich hat das Kulturklo auch für mich positive Seiten. Ich bin leichter an Jobs gekommen und habe viel für meinen Beruf dazugelernt. Am Ende zählen aber die vielen tollen Menschen und Projekte, die ich über das Kulturklo kennenlernen durfte.

{Herzrasen}
Welche Momente lassen dein Herz höher schlagen?
„Ach, du machst das Kulturklo? Ja, davon hab ich schon mal gehört!“

{Herzschmerz}
Welche Momente lassen dein Herz bluten?
Geplant: 12 Uhr Drehbeginn. 11.45 Uhr: Die Kameraleute sind nach der Partynacht immer noch nicht zurück und keiner geht ans Handy. (Um 11.55 Uhr sind sie dann zum Glück aufgetaucht.)

{Herzinfarkt}
Wolltest du schon mal alles hinschmeißen?
Wenn draußen die Sonne scheint und du den ganzen Tag im Schnitt bist, dann können schon mal solche Gedanken kommen.


{Herzenswunsch}
Kulturklo im Hauptprogramm nach Neo Magazin Royale.


Kathrins KulturKlo >> Homepage

Dieses Interview ist in der curt Ausgabe #80 erschienen >> e-paper im Rahmen der gemeinsamen Kampagne Herzblut mit Radio München. 

Hier geht’s zur multimedialen Reportage. Eine gemeinsame und offene Aktion von gegen Kleinmeierei und Konkurrenz! Foto: Johannes Mairhofer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*