16. November
Jaya The Cat im Backstage

Bei Jaya The Cat daheim scheint in diesen Tagen so wirklich alles im Lack zu sein. Die Fenster geputzt, die Stube gewischt und gelüftete, der Bierkeller randvoll. Die Gäste können kommen, die Party kann steil gehen. Gibt’s was zu feiern? Logo! Eine neue Veröffentlichung von der in Amsterdam beheimateten Ami-Band Jaya The Cat. Zeit wurde es, die letzte Scheibe hat schließlich schon fünf Jahre auf dem Buckel. Solange mussten wir ausharren, bis endlich neue Songs von den Meistern des Drunk Rock Reggae an den Start kommen.

Im Juni und Juli 2017 war die Band im Studio, um ihr neues Album A Good Day For The Damned aufzunehmen. Ein wenig zeitverzögert zum Sommer schießen die Vier ihren smoothen Sound aus Roots-Reggae, Ska und Punkrock locker aus der Hüfte. 15 knackige Songs gegen die Tristesse des Herbsts. Danke dafür. Lässig und angepisst liegen bei den Wahl-Niederländern aber auch 2017 eng beieinander. Im Stile einer Fraktionsvorsitzenden gibt es mit klarer Kante und politisch motiviert auch mal was direkt in die Fresse.

Ein wenig Soundkosmetik haben die Männer dabei auch im Gepäck. Der Feiergemeinde werden kleine Versatzstücke aus Blues, Soul, Dub, Dancehall und HipHop in den Soundcocktail gemixt und mit Schirmchen serviert. Geile Platte hin, neue Songs her. So richtig Bock macht so’ne Mucke eh in der Situation Eins gegen Eins. Band gegen – Quatsch – mit Publikum beim gemeinsamen Feiern im Club. Jaya The Cat lassen sich da auch nicht lange bitten und fahren im Herbst eine fette Europatour. München bereiten sie am 16.11. – also schon einen Tag vor dem offiziellen Release Date der Scheibe – unseren Good Day For The Damned. Wir sehen uns!

Jaya The Cat – A Good Day For The Damned // Destiny Records VÖ: 17.11.2017 // Homepage
Live @Backstage Halle am 16.11.2017


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*