25. Mai
IOSONOUNCANE @ Milla

Iosonouncane heißt das Pseudonym des italienischen Musikers Jacopo Incani aus Sardinien und gilt als einer der progressivsten Konstellationen aus Italien. Hier werden traditionelle und antike Lieder und experimentelle Musik mit elektronischen Einflüssen gnadenlos verheiratet. „Die“ heißt aber auf Italienisch mit sardinischem Dialekt „der Tag“, aber eine Zweideutigkeit in Bezug auf englisch „die“ würde ich nicht von der Hand weisen, wenn man die sechsteilige Geschichte des Albums verfolgt: Am helllichten Tag steht ein Mann in der Mitte des Meeres und hat Angst vorm Sterben. Im selben Moment sieht seine Frau vom Festland einen Sturm und fürchtet sich davor, ihn nie wiederzusehen.

Die Sprache auf „Die“ ist minimalistisch und archaisch, der Sound zusammengekocht aus Psychedelia, Techno, elektronischer Lo-Fi und Progressive. Ein spannender Act, den man sich als Bewohner der nördlichsten Stadt Italiens nicht entgehen lassen sollte. > Für Fans von Lucio Battisti und Animal Collective.


Iosonouncane > Homepage > Facebook // 25. Mai im Milla Live Club // Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.30 Uhr // VKK 13 Euro zzgl. Gebühren,  Reservierung 14 Euro ( reservierung@milla-club.de, begrenztes Kontingent), AK 17 Euro

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!

 


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of auto exploitation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*