16. August
curt präsentiert: Interpol

Es geschah im August 2002. Mit der Veröffentlichung von Turn on the bright lights mischte die nicht kriminalpolizeiliche Organisation, sondern Band aus New York die Karten in Sachen Post-Punk-Revival neu. Bis heute hat das Debütalbum nichts von der morbiden Romantik und kühlen Noblesse eingebüßt und auch ihrem Label Matador Records sind die Herren seit dem Release (mit ein paar Unterbrechungen) treu geblieben. 10 Jahre nach der Veröffentlichung gab es bereits eine Jubiläumsbox des Albums mit B-sides und Insights und nun – quasi zur Kristallhochzeit – eine ausgedehnte Tour, auf der die Scheibe erneut in ihrer vollen Länge gespielt wird.

Von der damaligen Besetzung sind seit der Aufnahme des vierten selbstbetitelten Albums 2010 noch Daniel Kessler, Paul Banks und Sam Fogarino übrig – Bassist Carlos Dengler verließ die Band aus persönlichen Gründen. Erst vier Jahre später gaben Interpol die Veröffentlichung ihres fünften, aktuellen Studioalbums El Pintor bekannt. Fun fact: El Pintor, spanisch für Der Maler, ist ein Anagramm des Bandnamens.


Das Konzert ist längst ausverkauft, aber wir nehmen 3×2 Leute für umme zum Konzert mit. Schreibt uns eine Mail mit eurer Geschichte, die euch mit Interpol verbindet mit Betreff Say hello to the angels an ichwillgewinnen@curt.de. Wir ziehen die Gewinner ein paar Tage vor dem Konzert. Viel Glück!

curt präsentiert: Interpol > Homepage // 16. August in der Muffathalle // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr // Das Konzert ist ausverkauft!


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of auto exploitation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*