10. Juni
IN.DIE.musik Festival 2017

Zwischen Brodwärscht und Tofu.

Schon seit knapp 10 Jahren stellt sich allsommerlich die große Frage: „Was ist mit Hof?“. Und tatsächlich lautet die Antwort, wie soll es auch anders sein, jedes Jahr aufs Neue: „Unbedingt!“. Und tatsächlich, in Hof geht was. Wurde 2016 an restlos leergekauften Ticket-Kassen ausgerechnet an seinem zehnten Geburtstag ein Rekordjahr vermerkt, so soll sich dieses Jahr, am 10.06.2017 für das IN.DIE.musik Festival einiges ändern.

Bislang ein echter Geheimtipp, zieht das kleine regionale Highlight, mittlerweile auf knapp 2000 Mann und Frau gewachsen, auf den Volksfestplatz um. Und statt 8 Bands auf einer Bühne, wird es 10 Bands auf zwei Bühnen in familiärer Atmosphäre zu erleben geben.

Dabei weiß „Hof“ definitiv zu glänzen, denn anders als andere vermeidliche Geheimtipps mit Sportgaststätten Flair und aufgeplatzten Würsten im lauwarmen Wässerchen, geben sich angesagte Acts aus dem In- und Ausland für nen schmalen Geldbeutel die Klinke in die Hand.

Neben den Headlinern Von Wegen Lisbeth und Adam Angst verteilen The Prosecution, Roughneck Riot, Barrio Populo, Filestine und Secret Source reichlich Ekstase auf der Hauptbühne.

Doch damit nicht genug. Erstmals in der Geschichte des kleinen entspannten Festivals irgendwo zwischen Punk, Ska, Indie und Pop dürfen auch die Singer/Songwriter ran. Auf einer kleinen Zeltbühne werden Me & Reas, Nepomuk und Jedermann tanzbarem Folkpop bis hin zu Country und Indie zum Besten geben.

Ja, das IN.DIE.musik steht wie kein zweites Festival für Fairness und Zusammenhalt. Es wird angepackt, geholfen, gehämmert geklopft und in rund zehn Jahren trafen bekannte Namen wie Ash, Katzenjammer oder Kraftklub auf regionale Newcomer und Laien. Sei es bei einem kühlen Bier, ein wenig Gebäck und Kuchen aus den Backstuben der Mamas vor Ort und den altbewährten Heißhunger-Klassikern unter festivalwütigen Karni- und Herbivoren.

Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


IN.DIE.musik 2017 > Homepage // Parkplatz der Freiheitshalle Hof, (Volksfestplatz), Kulmbacher Str 4

Abendkasse: 20 Euro // Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis: 17 Euro // Vorverkauf: 15 Euro // Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis: 12 Euro

Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren haben in Begleitung Erziehungsberechtigter freien Eintritt auf dem Openair.

 


1 Kommentare

  1. Wann genau werden die Gewinner ausgelost?

    Anna / Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*