Im Kino
I am a Hero – Zombie-Komödie

Ob ein Verlierer zum Held werden kann? Auf jeden Fall – auch wenn das im japanischen Kino-Hit „I am a Hero” unweigerlich groteske und humorvolle Situationen mit sich bringt. Die Hauptfigur, der 35-jährige Comiczeichner Hideo Suzuki (Yo Oizumi), gilt zu Beginn des FIlms mit seinem schlecht bezahlten Job und einer zum Scheitern verurteilten Beziehung unter Kollegen als Verlierer. Eines Tages muss Hideo dann miterleben, wie sich seine Freundin in eine widerwärtige Kreatur verwandelt und sie ist nicht die einzige… Mit einer Schrotflinte bewaffnet kämpft er sich durch die Zombie-Apokalypse.

Die Antiheldenkomödie basiert auf einer gleichnamigen Mangavorlage und hat als Film in Japan und auf internationalen Filmfestivals für Furore gesorgt. Slapstick-Szenen mit den irren Zombies, z.B. einem früheren Leistungssportler, der noch immer gern durch die Gegend springt, sorgen eben weltweit für Lacher.

Auf dem Brüsseler Filmfestival BIFFF (Brussels International Fantastic Film Festival) im April 2016 wurde der Film sogar mit dem „Goldenen Raben” ausgezeichnet. Filmkritiker loben neben den wohlbedacht eingesetzten Spezialeffekten auch das präzise Timing von Schockelementen. Und wer ganz genau hinsieht, erkennt Referenzen auf den Kultfilm „Zombie“ (Originaltitel: „Dawn of the Dead“, 1978), den schwarzhumorigen Splatterfilm „Tokyo Gore Police“ (2008) und die postapokalyptischen Zukunftsvisionen von „The Road“ (2009) oder „I am Legend“ (2013).

Fazit: Nicht nur etwas für Fans von The Walking Dead, also Chance nutzen, den Film zum voraussichtlich einmaligen Termin am 25. Juli in der deutschen Synchronfassung anschauen und mitfiebern, wie die Zombie-Apokalypse.


I am a Hero > Homepage // 25.07.2017 // 20:00 Uhr // Sprachfassung: deutsche Synchronfassung // CinemaXx Isartor // ab EUR 12,90


Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden gezogen und informiert!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*