29. November
curt präsentiert: Gogol Bordello

VERLOSUNG // Chaotisch und exzessiv treibt die Truppe Gogol Bordello seit 18 Jahren ihr Unwesen. Mit dem neuen Player „Seekers And Finders“ hat sich daran nichts geändert.

Die 9-köpfige Band treibt es mit Fleiß auf die Spitze: Aus allen Herren Ländern kommen sie, machen Musik, die jegliche Genre-Grenzen wild überwuchert, ihre Live-Auftritte sprengen jeden konservativen Rahmen. Bei ihren Konzerten brennt die Hütte: Ihre Bühnenshow ist ein einziges Durcheinander, jeder singt, spielt, jeder Zentimeter wird genutzt – sogar auf den Lautsprechertürmen wird getanzt. Auch wurden bei ihren Live-Auftritten schon Zirkuskünstler, wilde Tiere und mongolische Chöre gesichtet – Feuerwerk inklusive. Bei der Instrumentierung gehen sie natürlich auch in die Vollen: Auf ihrem aktuellen und mittlerweile 7. Player „Seekers And Finders“ kommen neben Gitarre, Bass und Schlagzeug auch Violine, Akkordeon, Trompete und Marimba zu Gehör.

Es muss nicht betont werden, dass der ukrainische Bandgründer und Frontmann Eugene Hütz und seine Truppe die neuen Songs nicht nur in New York aufgenommen haben, sondern insgesamt auf schlappen drei Kontinenten: in Lateinamerika, Osteuropa und den USA.
Ach ja, und ihr Sound wuchert irgendwo zwischen Balkan-Beat, Dub, Samba, Punk, Rap, Flamenco, Roots Reggae, Ska und Spaghetti-Western-Twang, Volksmusik und komplettem Chaos.

Noch Fragen?

Wer den Kopf freibekommen will und seiner Sorgen für eine Nacht entledigt, sollte den Termin fett rot im Kalender anstreichen. Und wer zudem noch Geld sparen will, macht bei unserer Verlosung mit: 3 x 2 Tickets gibt es for free. Wir verlosen on top noch CDs!

Schreibt eine chaotische E-Mail an willhaben@curt.de mit Betreff „Gogol Bordello“. Wir drücken die Daumen.


curt präsentiert: Gogol Bordello // 29. November // Einlass: 19.30 Uhr // TonHalle // VVK 30 Euro zzgl. Gebühren // Gogol Bordello > Homepage > Facebook


gogolbordelloCD

 


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, Plüsch-Elche, 70er-Jahre-Lampen … Seit zwei Jahren mischt sie liebend gern bei curt als Online-Redakteurin und Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*