12. Oktober
Eko Fresh @ Milla

Ab 22. September ist das zehnte Album von Eko Fresh zu haben. Der Titel: „König von Deutschland“ – vor knapp 15 Jahren führte Ekrem Bora, damals noch Teenager, einen Song mit ebendiesem Titel in die deutschen Charts. Youtube gab es damals noch lange nicht, aber inzwischen gibt‘s dort den blutjungen selbsternannten König samt Mentor Kool Savas im low budget Musikvideo von damals zu bestaunen.

Seitdem ist viel passiert. Beef mit Savas, Sido und Bushido. Später dann erfolgreiche Zusammenarbeit mit eben diesen. Mehrjährige Auszeit vom Rap-Business bis zur Rückkehr 2010 und seither fast jedes Jahr ein neues Album. Höchste Zeit, trotz vollem Terminkalender und eigener Sitcom „Blockbustaz“ mal in den Rückspiegel zu schauen. Dass Eko, dieses „Opa erzähl doch mal von früher“ ernst nimmt, zeigen die zwei weiteren Alben, die es zu den 16 Tracks von „König von Deutschland“ als Zugabe gibt und deren Namen seinen Fans bekannt vorkommen dürften: “ Ekaveli II“  ist eine Hommage an den West Coast Sound sowie dem populären Dirty South – Stil der 2000er.

„Ek To  The Roots II “ hingegen feiert die Einflüsse die der East Coast Style hatte. Und mit „All Eyez on Us“  der offiziellen Single der 2PAC Filmbiographie „All Eyez on Me“ rappt Eko mit den „The Outlawz“ der Crew eines seiner größten Idole.

Dass er für seinen Auftritt in München die heimelige Bühne des Milla Live-Club ausgewählt hat und keine riesige Halle, ist Grund zur Freude und Chance auf eine beinahe private Audienz. Immerhin hat der „König“ mehr als eine Million-Facebook-Fans, von denen sicher auch einige in München leben. Sichert euch also am  besten bald euer Ticket wenn ihr ihn live erleben wollt.

Eko Fresh > Homepage // 12.10.2017 // 20:30 Uhr // Milla Live-Club  // VVK 22 Euro zzgl Geb. / / Reservierung 24,50 Euro(reservierung@milla-club.de, begrenztes Kontingent) / Abendkasse 28 Euro


About Christian Gretz

view all posts

Jahrgang 1980, geboren und aufgewachsen im Allgäu. Nach dem BWL-Studium erster Job in München in einer Marketingagentur mit ausschließlich spanischen Kunden, die unwillig waren, Englisch zu reden – letztlich der Grund dafür, dass er heute fließend Spanisch spricht. Den Projektmanagerjob nach sieben Jahren an den Nagel gehängt, gegen einen Rucksack getauscht und den Globus umrundet. Seit Sommer 2011 wieder zurück (in der curt-Redaktion und) im geliebten München und damit beschäftigt, das selbstgegründete Stadtführungsunternehmen „ui muenchen“ (www.ui-muenchen.de) zum Erfolg zu führen. Mit jeder Menge Liebe für – und detaillierten Infos über – die schönste Stadt weit und breit. Nicht nur für Touristen. Auch für Münchner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*