19. August
ECHELON Festival 2017

VERLOSUNG //

Zum 9. Mal findet im August heuer das Echelon Festival in Bad Aibling bei Rosenheim statt. Open Air und Indoor wird einen Tag lang der elektronischen Musik gefrönt, dabei von einem auf den anderen Fuß gezappelt, geraved, in die Knie gewippt und die Hände in die Luft geworfen!

Mit bis zu 25K (Hip-speak) Besuchern darf sich das ECHELON das größte Festival seiner Art in Bayern schimpfen. Innerhalb kürzester Zeit, wir sprechen hier von knapp 4 Jahren, schafften es die Betreiber, die Besucherzahlen mehr als zu verdoppeln. Und das zu Recht. Nicht nur räumte das ECHELON bereits Preise als wertvolles und schönstes Festival Deutschlands ab; auch hat sich der Besucherradius mittlerweile über die Grenzen Deutschlands und sogar Europas hinaus erweitert. Keine schlechte Bilanz für ein mittelaltes Event.

Abgehen statt Abhören! Die geschichtsträchtige Location des Festivals wirkt durch ihre nach wie vor vorhandenen, sich jedoch nicht mehr in Betrieb befindlichen Radome gespenstisch und imposant zugleich. Die sogenannte Bad Aibling Station, kurz BAS, war unter dem BND-Decknamen „Hortensie“ eine große Abhörbasis des US-amerikanischen Geheimdienstes, der NSA. 2004 wurde sie geschlossen, nachdem bestätigt wurde, dass es sich dabei um eine Echelon-Abhöranlage gehandelt haben soll. Echelon wiederum – Namensgeber des Festivals – ist ein weltweit gespanntes Spionagenetz, welches dem Abhören via Satellit geleiteter Nachrichten dient.

Vorglühen beim Vorfeiern! Bereits Freitagabend geht es für die ersten Partywütigen und weit angereisten Freunde elektronischer Klänge beim Warm-up los. Super Flu, Lexer und eine Handvoll weiterer Künstler machen die Nacht auf Samstag zum Tag und sorgen dafür, dass das Festival auch als ein solches wahrgenommen wird, nicht bloß als ein 1-Tages-Event.
Samstag wird dann die volle Dröhnung auf 5 Bühnen aufgefahren. Ob Circus, Weird, Katermukke, Emotion oder Center: Es mangelt nicht an der Qual der Wahl. Mit dabei: Solomun, Adam Beyer, Niconé, Gestört aber Geil und Dirty Doering.

Markus Kavka, Sascha Braemer, Pappenheimer und Ben Klock sowie Monika Kruse. Da läuft das Wasser im Munde schon zusammen. Oder? Na gut, noch ein paar. Moonbotica, Aka Aka, Alle Farben und Felix Jaehn.

Kulisse Kulisse! Für das gesamte Line-up lohnt ein Blick auf die ECHELON-Homepage oder ein Besuch auf Facebook. Wenn man schon mal dabei ist: gleich mal ein Like dalassen. Denn viel fehlt nicht mehr, damit die G’sichtsbuch-Community es auf 100.000 ECHELONistinnen und ECHELONisten geschafft hat! Spätestens vorm 10-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr sollte das geschafft sein. 2018 – 10 Jahre – 100.000 – yeah!

Konfettiregen mit freiem Blick auf die Alpen, vibrierende Brustkörbe unter blau-weißem Himmel, kühle Drinks mit ganz viel Nts-nts-nts-nts in den Gehörgängen und – wenn Petrus so will -–Sonnenschein im Nacken, einen Flirt mit chic und luftig bekleideten Boys und Girls und allem dazwischen, und all das gelegen zwischen Minga und der Abfahrt nach Italien, der hat zwei Optionen: schnell sein und ein Ticket kaufen. Oder Glück haben und eines bei uns gewinnen!
Falls ihr immer noch nicht überzeugt seid, was an und für sich schon undenkbar ist: hier ein kleiner rückblickender Vorgeschmack auf das, was euch erwartet:

Versucht euer Glück: curt hat 2 x 2 Gästelistenplätze für euch. Einfach eine überzeugende Mail an willhaben@curt.de mit Betreff „ECHELON“ an uns schicken. Die Glücksfee jedenfalls tut ihr Bestes für euch.


ECHELON Open-Air & Indoor Festival // 19. August // Ehemal. US-Kaserne Bad Aibling // Anreise ab dem 18. August möglich, Abreise bis zum 20. August möglich // Ticketkauf über www.echelon-openair.de/#ticket // Der VVK wird empfohlen, das Festival ist erfahrungsgemäß ausverkauft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*