curt Magazin #83 // Echt jetzt?

Wir leben ja schon in einer recht widersprüchlichen Zeit. Größtmögliche Freiheit trifft auf maximale Eingeschränktheit. Maßlosigkeit trifft auf existenziellen Mangel. Modernste Technologien treffen auf rudimentäre Probleme. Und Durchblick trifft auf Nullcheckung. Ein zentrales Symptom dieser Ära des Widerspruchs ist nämlich die Tatsache, dass heute alles möglich erscheint und zugleich vieles, was uns begegnet, als unvorstellbar eingestuft wird – sogenannte WTF-Momente.

Auf 100 Seiten haben wir uns in der curt Ausgabe #83 mit eben diesen Momenten auseinandergesetzt. Was ist authentisch? Was ist inszeniert? Mit dabei: Echte und geflunkerte Stadtgeschichten, grandiose Menschheitsverarschungen mit Kalkül, unechte Zähne, Porträts von Münchner Originalen, unecht schöne Dinge, echt teuere Dinge, echt unglaubliche Dinge … Und: Was macht die Band ECHT eigentlich jetzt so?

Außerdem: Vorfreude auf großartige Konzertabende und ein Aufriss unserer Lieblingsfestivals 2016 in und um München mit massig Kartenverlosungen. Echt jetzt.

>> Über uns

Text: Sebastian Klug


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of auto exploitation.

3 Kommentare

  1. […] Interview ist in unserer curt Ausgabe #83 erschienen. // Text: Petra Kirzenberger, Fotos: Stefanie […]

  2. […] und visualisiert. Die witzige Bilderstrecke findet ihr übrigens auch in der aktuellen Ausgabe des curt Magazins […]

  3. […] Artikel ist in unserer curt Ausgabe #83 erschienen. Fotos: Christoph Schaller & Beyer’s […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*