15. August
curt präsentiert: Band of Horses @ Muffathalle

Es gibt diese Label mit Qualitätsgarantie, von denen man schlichtweg alles hören kann, weil es einfach gut sein muss und überhaupt gar nicht anders möglich ist. Sub Pop ist so eines. Was 1986 mit Grunge-Legenden wie Nirvana, Soundgarten, Mudhoney undwiesiealleheißen begann, begründet heute mit Fleet Foxes, The Shins und Wolf Parade die Champions Leage der Indie-Szene.

Es liegt also beinahe auf der Hand, dass wir den Sub-Pops auch Band of Horses verdanken, die sie im Vorprogramm von Iron and Wine entdeckten und straight von der Bühne ins Studio diktierten. Damals, in Seattle. 2004 war das und seither ist so einiges passiert.

Die ersten Jahre waren bestimmt von Memberwechseln um Leadsänger Ben Bridwell, seit 2009 ist die Formation nun aber beständig. Und beständig fabelhaft.

Niemand verbindet dreckigen Schrammelgitarren-Sound herrlicher mit federleichtem Good-Mood-Indie als diese Jungs. Gesanglich dabei gar nicht mal allzu viele Lichtjahre entfernt von Neil Young bedient man sich hier und da an Country- und Southern Rock Einflüssen, enge Freundschaften zu Bands wie Dinosaurier Jr und Built to Spill tun ihr übriges – und das gut. Und auch wenn „Dream Pop“ immer so ein bisschen nach Regenbogen klingt: Auch der schimmert ab und zu durch im verdammtnochmal unverwechselbaren Sound der Band.

Auf Debütalbum „Everything All the Time“ von 2006 folgten fünf weitere, das aktuelle Schätzchen „Why Are You Ok“ ist seit 2016 in den Regalen dieser Welt zu finden. Spätestens mit Veröffentlichung von „Infinite Arms“ 2010 war ihr Geheimtipp-Status dahin und ein Wechsel zum Major Sony beinahe unvermeintlich. Die gemeinsame US-Tournee mit Pearl Jam spricht für sich: Man war jetzt „groß“. So groß sogar, dass man am 15. August das Muffatwerk bespielen kann! Also Pferde gesattelt und hin da!

Die Gewinner unserer Freikarten- und Vinyl-Verlosung wurden informiert!

bandofhorses Vinyl


curt präsentiert: Band of Horses > Homepage // Support: SUSTO // 15. August 2017 // 20.30 Uhr // Muffathalle // VVK 28 Euro zzgl. Gebühren


 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*